Ford GT TwinTurbo setzt neuen Weltrekord auf der Meile

Auf beachtliche 347 km/h hat es der Schnellste beim letzten Standing Mile-Event auf deutschem Boden geschafft. Die übelst gepushte Toyota Supra brachte es auch mutmaßlich mehr als 1500 PS und versetzte alle anderen Teilnehmen in Angst und Schrecken. Trotzdem verblasst der erreichte Topspeed angesichts der nun in den USA erreichten Bestmarke.

Ein von US-Tuner Hennessey aufgebauter und von weiteren Cracks aus der Szene modifizierter Ford GT TwinTurbo schaffte auf dem Texas Mile-Event nun eine Höchstgeschwindigkeit von sagenhaften 414 km/h. Ein wirklich fabelhafter Wert, wenn man bedenkt, dass Fahrer und Gefährt gerade einmal eine Strecke von rund 1,6 Kilometern zur Erreichung dieser Geschwindigkeit zur Verfügung stand. Das klappt natürlich nur mit massig Feuer unter der Haube. Wieviel PS genau der doppelt aufgeladene 5,4-Liter-V8 mobilisiert, wird derzeit noch nicht kommuniziert. Es ist jedoch davon auszugehen, dass klar mehr als 2000 PS auf die Räder losgelassen werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.