Solange es vom neuen Mustang noch keine deutlich potenteren Shelby-Modelle wie etwa den GT500 gibt, wirkt das V8-Musclecar mit seinen 426 PS doch etwas untermotorisiert. Zumindest, wenn man sich die Konkurrenz aus Corvette Z06 (650 PS) und Dodge Challenger SRT Hellcat (717 PS) anschaut. US-Tuner Hennessey kann das nicht länger ertragen und bietet ab sofort eine HPE700-Variante des Ford Mustang V8 an. Nach dem Eingriff geht das auch optisch überaus gelungene Coupé mit strammen 726 PS (717 bhp) und 844 Newtonmeter Drehmoment an den Start.

Galerie (3 Bilder)

Um die Leistung der Fünfliter-V8 um besagte 300 PS anzuheben verbaut Hennessey einen Roots-Kompressor, eine neue Abgasanlage sowie neue Einspritzdüsen und eine stärkere Spritpumpe. Außerdem wird natürlich die Steuersoftware angepasst, dass Ganze wird auf dem Rollenprüfstand eingestellt und eine dreijährige Garantie gibt’s außerdem.

Auf Wunsch können noch die auf den Bildern zu sehenden Carbon-Anbauteile (Splitter, Schweller etc.) sowie besonders leichte 20-Zoll-Alus geordert werden. Was die Bestandteile des HPE700-Umbaus kosten sollen, verrät der Tuner aus Texas noch nicht. Dafür soll’s nach dem Eingriff in 3,6 Sekunden bis auf Tempo 96 (60 mph) und in 11,2 Sekunden über die Viertelmeile gehen (210 km/h Topspeed).

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.