Ex-Ayrton Senna Honda NSX steht zum Verkauf

Es kommt nur selten vor, dass ein Privatfahrzeug von einem Formel Eins-Fahrer öffentlich verkauft wird. Der Ferrari Enzo und FXX von Michael Schumacher waren so ein Fall. Und auch dieser angebotene Honda NSX aus Albufeira an der portugiesischen Algarve gehört zu dieser Fahrzeuggattung. Und er erzählt eine Geschichte, die jeden Betrachter und jeden Fahrer gleichermaßen fasziniert und Ehrfurcht walten lässt.

In Action: Der neue Honda NSX auf der Rennstrecke

Denn niemand geringerer als der von der FIA selbst ernannte „schnellste Formel Eins-Fahrer der Welt“ – Ayrton Senna – hat diesen NSX auf den Straßen rund um den Circuito do Estoril bewegt. Zwei weitere Exemplare des japanischen Sportwagens standen ihm außerdem in Portugal und in seiner brasilianischen Heimat zur Verfügung. Den hier angebotenen NSX mit der Chassis-Nummer 000999 kaufte Sennas Mentor und enger Freund Antonio Carlos de Almeida Braga für den Rennfahrer, der am 1. Mai 1994 an den Folgen eines bis heute noch nicht vollständig aufgeklärten Rennunfalls verstarb. Nach den Angaben des privaten Anbieters, der den 274 PS starken NSX seit 17 Jahren besitzt, sind sogar noch Sennas Schuhabdrücke auf den originalen Fußmatten zu sehen. Wer sich die vermutlich einmalige Gelegenheit zum Erwerb dieses Autos und seiner beeindruckenden Geschichte nicht entgehen lassen will, hat nur noch ein paar Stunden Zeit. Das derzeitige Gebot liegt bereits bei 60.300 Pfund (rund 70.600 Euro).

Überblick: Die verrücktesten Umbauten und Auktionen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.