Honda NSX GT3 vorgestellt: Ab 2017 weltweit einsetzbar

acura-nsx-gt3-(1)

Das Motorsport-Team von Acura (unter diesem Namen läuft der neue NSX in den USA) will die Neuauflage des Sportwagens auch auf der Rennstrecke erfolgreich wissen – nicht nur beim Händler. Darum haben sie dem NSX die drei Elektromotoren herausgerissen und dem 3,5-Liter-Biturbo-V6 etwas mehr Dampf anerzogen. Zusammen mit einem aufwändigen Aerodynamik-Paket entsteht so der Honda NSX GT3, der ab kommendem Jahr in diversen Rennserien auf der ganzen Welt eingesetzt werden könnte.

CanAm
Angetrieben werden, wie es die GT3-Regularien vorsehen, beim abgespeckten NSX GT3 nur die Hinterräder, die Leistung des V6 dürfte wohl auf über 500 PS steigen. Geschaltet wird über ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe.

Ab Mitte 2016 sollen erste Renneinsätze mit dem Honda NSX GT3 gefahren werden, die Erprobung auf diversen Rennstrecken ist aber bereits jetzt weit vorangeschritten.

Galerie

Video