Nur noch wenige Wochen, dann kann der neue Honda NSX endlich bestellt werden. Ab April nehmen die Honda-Händler Order entgegen, ausgeliefert werden soll der in den USA gebaute NSX dann im Herbst. Der Preis für den Hybrid-Sportler mit V6-Biturbo und drei Elektromotoren unter der Haube beträgt mindestens 180.000 Euro. Damit spielt der neue Honda NSX preislich in einer Liga mit Porsche 911 GT3 RS und Audi R8 V10 Plus. Vergleichbar sind diese drei allerdings aufgrund des aufwändigen Antriebskonzepts des NSX nicht.

Galerie: Acura NSX 2016

In der Summe leistet das Quartett aus 3,5-Liter-V6 und drei Elektromotoren 581 PS und 646 Nm und verleiht dem Honda NSX einen extrem dynamischen Allradantrieb. Zwei Elektromotoren sitzen an der Vorderachse und treiben je ein Rad an, der dritte Elektromotor unterstützt den Biturbo-Motor direkt. Geschaltet wird über ein Doppelkupplungsgetriebe mit neun Gängen. Zu Fahrleistungen äußerte sich Honda bislang nicht. An die Sprintzeit von 3,2 Sekunden des oben erwähnten Audi R8 V10 Plus (610 PS) könnte der Honda aber fast herankommen.

Honda NSX: Schickes Cockpit mit Leder und Alcantara

Honda NSX