Jon Olsson macht ernst. Wie angekündigt, soll sein nigelnagel-neuer Lamborghini Huracan ein extremes Bodykit und eine derbe Leistungsspritze bekommen, und daher wurden jetzt schon mal alle Karosserieteile, die verändert werden sollen, entfernt. Sie werden dreidimensional eingescant und dann wieder montiert. Anhand der 3D-Modelle werden dann die neue Karosserie-Teile entworfen und später gefertigt. Jon rechnet in rund vier Monaten mit den neuen Teilen.

Galerie:

Bis dahin kümmert sich die Firma Stertman um die Power des V10 im Huracan. Stertman war auch schon für die mehr als 900 PS in Jons Audi RS6 DTM verantwortlich. Wir dürfen also gespannt sein.

Wenn dann alles zusammengefügt ist, geht es für Jon direkt an den Start der Mongol Rally, die am 17. Juli in England startet.