Erst vor wenigen Tagen präsentierte uns Tuner Mansory eine 850 PS starke Ausbaustufe des normalerweise 610 PS leistenden Lamborghini Huracan und kündigte gleich mal eine noch deutlich potentere Version an. Auf dem Auto Salon Genf steht sie nun, die zweite Ausbaustufe des Huracan. Sie hört auf den Namen Torofeo (eine Mischungs aus Torero und Super Trofeo) und der verbaute 5,2-Liter-V10 soll nicht weniger als 1.250 PS und 1.000 Nm (begrenzt) leisten.

Mansory Torofeo 2015 (1)

Dass die Verdopplung der Serienleistung nicht allein durchs Aufschnallen zweier Turbolader erreicht wird, dürfte klar sein. Und so baut Mansory den V10 komplett neu auf. Neben zwei kugelgelagerten Turbos finden neue Kolben, Pleuel, Pleuellager, Nockenwellen, ein wassergekühltes Ladeluftkühlersystem und ein komplett neues Einspritzsystem ihren Weg in den Power-Huracan. Zudem verbaut der Tuner einen neuen Abgasstrang und passt die Steuerelektronik an.

Wer die bei 8.250 U/min anliegende Maximalleistung an alle vier Räder schickt, der soll in 2,7 Sekunden auf Tempo 100 kommen und mehr als 340 km/h Höchstgeschwindigkeit schaffen. Angesichts der angegebenen Leistung mehr als zu erwartende Werte. Immerhin rennt schon der Lamborghini Aventador (700 PS) in 2,9 Sekunden auf Tempo 100 und schafft 350 km/ Topspeed. Der nur 600 PS starke Nissan GT-R NISMO soll gar in ebenfalls 2,7 Sekunden auf Tempo 100 kommen.

Vor allem Optisch hat der Torofeo den potenziellen aber etwas voraus – den massiven, optisch sichtbaren Einsatz von Carbon. Frontschürze, Spoilerlippe, Seitenschweller, Spiegelgehäuse, Kotflügel (vorne +30mm, hinten +40mm) sowie die wuchtige Heckschürze mit Diffusor und der feste Heckflügel bestehen aus dem leichten, festen Material. Zudem verbaut Mansory eine neue Motorhaube mit Lamellen-Sicherheitsglas über dem V10. Den Kontakt zur Straßen übernehmen 245/30 ZR20 Gummis an der Vorderachse und 325/25 ZR21 hinten. Die montierten Alus messen 9×20 und 12,5×21 Zoll (vorne/hinten).

Mansory Torofeo 2015 (7)

All diese Zutaten, die den Lamborghini Huracan Torofeo von Mansory zu einem der stärksten seiner Art weltweit machten, haben natürlich ihren Preis. Den verrät der Tuner aber nur auf Anfrage und wir vermuten, dass der Basispreis des V10-Renners (201.000 Euro) nahezu verdoppelt werden wird.

Galerie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.