Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 ‚Martini 6‘ – Diese etwas sperrige Bezeichnung eines 1992er Kompakt-Modells mit Allradantrieb lässt nicht nur Kenner mit der Zunge schnalzen. Mit dem auf 310 Exemplare limitierten Sondermodell feierten die Italiener den sechsten Gewinn einer Rallye-WM-Konstrukteursmeisterschaft in Folge. Seit 1987 kam am Team Martini Racing mit ihrem eingesetzten Lancia Delta HF 4WD keiner mehr vorbei. Erst 1993 stand ein Toyota-Fahrer als Weltmeister ganz oben auf dem Treppchen.

Desktop-Galerie

Eben solch ein Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 ‚Martini 6‘ wird am 3. Februar in Paris von RM Auctions versteigert. Der Klassiker mit der Nummer 184 wurde im Dezember zu seinem bisher einzigen Besitzer in Norditalien ausgeliefert und ist erst rund 28.000 Kilometer gelaufen.

Angetrieben wird der Evo 1 von einem Zweiliter-Turbo-Vierzylinder mit 210 PS, der den klassischen Kompaktsportler in 5,7 Sekunden auf Tempo 100 bringt und 220 km/h schnell macht. Das hier verkaufte Modell verfügt über den 16V-Motor ohne Kat, der in Ländern mit strengeren Abgasauflagen gar nicht zu haben war. In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat der Motor nur acht Ventile und wird dazu durch einen Katalysator kastriert.

Als Erlös erwartet das Auktionshaus eine Summe zwischen 120.000 und 150.000 Euro.

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (1)

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (10)

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (9)

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (5)

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (6)

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (7)

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (3)

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (2)

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (4)

Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1 (8)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.