Range Rover Noreia von FAB Design

„Noreia“- Wer diesen Namen hört, denkt möglicherweise zunächst an eine verlorene, sagenumwogene Stadt der Antike wie Atlantis. Dass es sich beim Noreia um einen getunten Range Rover vom Schweizer Tuner FAB Design handeln könnte, kommt einem wohl nicht einmal als dritter Gedanke in den Sinn.

Überblick: Mehr Umbauten von FAB Design

Wie schon der Name, so ist auch der komplette Umbau des Range Rover überaus ungewöhnlich – zumindest für ein Modell von FAB Design. Immerhin sind die Schweizer für extravagante Kreationen wie etwa diesen Umbau des Mercedes SLS AMG oder diesen extremen SLR McLaren bekannt. Beim Range Rover hingegen viel der Umbau für FAB-Verhältnisse geradezu dezent aus. Dennoch kauert sich das dicke SUV nun eine ganze Ecke tiefer auf den Asphalt (-40 mm) und eine um zwölf Millimeter breitere Karosserie gibt es auch zu vermelden. Zudem wurden diverse Teile aus Sichtcarbon verbaut. Eine Weltneuheit sind indes die Endrohre in Carbonoptik. Um die neuen, breiteren Kotflügel auszufüllen, wurden spezielle Monoblockfelgen im 23-Zoll-Format montiert und mit  315er Bereifung versehen.

Um es aber nicht bei Äußerlichkeiten zu belassen, wurde durch eine Optimierung des Steuergeräts und durch einen speziellen Sportluftfilter eine Leistungssteigerung von 30 PS  und 45 Nm erzielt. So soll der fünf Liter große Kompressor-V8 unter der Haube nun 540 PS und ein maximales Drehmoment von 670 Nm entwickeln und dürfte die gutbetuchte Kundschaft damit wohl zufriedenstellen.

Die Preise für die Umbaumaßnahmen wurden von FAB Design noch nicht bekanntgegeben.