Lexus GS F Sport von Wald International

Was dem Deutschen sein BMW 535i oder Audi A6 3.0 TFSI, das ist dem Japaner der Lexus GS F Sport. Die Limousine der Toyota-Luxusmarke geht mit einem 310 PS starken 3,5-Liter-V6 an den Start und schafft den Sprint auf Tempo 100 in unter sechs Sekunden. Und natürlich wird der GS F Sport auch Derivaten von Schnitzer und Abt gleich getunt – so etwa vom japanischen Tuner Wald International.

Hier geht’s zur XXL-Galerie des Konkurrenten von BMW 5er, Audi A6 und Co.!

Dabei belässt es Wald International – der auch schon jede Menge deutsche Karossen aufgemöbelt hat – bei der Serienleistung und kümmert sich lediglich um die Karosserie des Lexus. Eine Spoilerlippe, neue Seitenschweller, ein Heckschürzeneinsatz und 19 oder 20 Zoll große Alus geben dem Nobel-Japaner, der vor allem auch in den USA sehr beliebt ist, die richtige Würze. Selbst Wald International weiß, dass mehr dem eh schon kantig geschnittenen Maßanzug GS F Sport eher schaden würde.

Zu einem Preis für die Anbauteile äußert sich der Tuner bislang noch nicht. Und auch Infos zu einer möglichen Verschiffung nach Europa gibt es bisher nicht.

Lexus GS300 im Angebot: