Lexus LF-LC als Nachfolger für den LFA?

Auf einer Liste aller grandios klingenden Supersportwagen dieser Zeit, würde dem Lexus LFA ein ganz besonderer Platz zukommen. Schließlich schreit kein anderer V10 dieser Welt so bestialisch in die Welt hinaus, dreht so schnell hoch. Umso bedauerlicher ist, dass man einen LFA so selten zu sehen, geschweige denn zu hören bekommt. Die Hoffnung, Lexus würde einen legitimen Nachfolger für den auf 500 Exemplare limitierten LFA entwickeln, erfüllte sich bislang leider nicht. Umso erfreulicher sind deshalb die neusten Aussagen aus dem Hause Lexus.

Lexus: RC Coupé vorgestellt

Haruhiko Tanashashi, seines Zeichens hauptverantwortlicher Ingenieur und Verantwortlicher des LFA-Projekts äußerte in einem Interview mit dem Magazin Autocar den Wunsch, das Lexus LF-LC Concept als offiziellen Nachfolger einzuführen. Er gehe davon aus, dass der LF-LC als Serienfahrzeug in Kürze präsentiert werde, wird Tanashashi weiter zitiert. Noch konkreter wurde Lexus CEO Mark Templin, der bestätigte, man wolle einen Supersportwagen wie den LFA, um die Modellpalette des Konzerns nach oben hin abzuschließen. Dass sich ein solches Modell bereits in der Entwicklung befindet wollte er dagegen nicht bestätigen. Eine passende Präsentationsplattform für eine weitere Studie oder ein Serienfahrzeug böte allerdings die im Januar stattfindende Detroit Motorshow 2014. Zumal der US-Markt für Lexus ohnehin ein enorm wichtiger ist. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen, dass der LFA endlich das bekommt, was ihm zusteht: einen würdigen Nachfolger.

Zur Erinnerung: Unter der Haube des knapp 1,5 Tonnen schweren LFA arbeitet ein frei atmender 4,8-Liter-V10, der seine Maximalleistung von 560 PS bei 8700 U/min abgibt. Den Sprint auf Tempo 100 schafft er in 3,7 Sekunden, der Topspeed liegt bei 325 km/h.