Das ist es also, das lange angekündigte Einstiegsmodell von McLaren. Konnte man zunächst noch davon ausgehen, der 570 PS starke 570S sei mit seinen 181.750 Euro die unterste Schmerzgrenze der Briten, so unterbietet ihn der neue 540C noch einmal um knapp 20.000 Euro. Für 160.000 Euro soll das neue Modell (540 PS, 540 Nm), das gerade auf der Shanghai Auto Show gezeigt wird, zu haben sein und damit im Revier von Audi R8 und Porsche Turbo wildern.

Galerie (8 Bilder)

Überblick: Mehr News zu McLaren

Für die 160.000 Euro bekommt der Kunde einen 1.311 Kg (trocken) leichten Mittelmotor-Sportler mit dem bekannten 3,8-Liter-Biturbo-V8, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und Heckantrieb. Wie bei den teureren Modellen besitzt auch der 540C ein Kohlefaser-Chassis und selbst die Optik ähnelt 570S und Co. deutlich. Neu sind unter anderem die auf den ersten Blick zu erkennenden Luftöffnungen unter der Frontstoßstange sowie das etwas andere Heck.

Der Über-McLarenAlle Infos zum P1 Hypercar

Wegen der etwas geringeren Leistung geht’s im McLaren 540C etwas langsamer auf Tempo 100: Nach 3,5 Sekunden ist dieses Thema erledigt, der 570S schafft das in 3,2 Sekunden. Auf 200 km/h beschleunigt das neue Einstiegsmodell in 10,5 Sekunden und der Topspeed soll bei 320 km/h liegen. Mit diesen Werten liegt der Brite ungefähr auf dem Niveau des 520 PS starken Porsche 911 turbo, der in 3,4 Sekunden auf Tempo 100 kommt und 315 km/h Topspeed schafft. Zu haben ist der Deutsche für 165.149 Euro.

Bestellt werden kann der McLaren 540C ab sofort, der Marktstart ist für 2016 geplant.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.