McLaren macht ernst und bringt ein weiteres Modell auf den Markt. Das neue 570S Coupé ist das erste Modell der „Sport Series“-Reihe, es ist unterhalb des 650S positioniert und soll zu den Konkurrenten Porsche 911 turbo und Audi R8 in den Ring steigen. Für Vortrieb sorgt der bekannte 3,8-Liter-Biturbo-V8, der es im 570S auf – der Name lies es vermuten – 570 PS bringt. Weltpremiere feiert das neue Modell auf der New York International Auto Show (3. bis 12. April 2015).

McLaren-570S_Coupe-(18)

Neben der etwas geringeren Leistung unterscheidet das neue Coupé allerdings nur wenig vom großen Bruder in der „Super Series“, und selbst Anleihen beim McLaren P1 – dem einzigen Modell in der „Ultimate Series“ – sind mehr als deutlich. Mit einer Länge von 4,53 Meter, einer Breite von 2,1 Meter und einer Höhe von 1,2 Meter könnte der 570er als Zwilling des 650S durchgehen. Und selbst die Fahrleistungen des nur 1.313 Kilogramm leichten Renners aus England stehen denen des 650S kaum nach. Dank seiner 570 PS und 600 Nm schießt der über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe geschaltete 570S in 3,2 Sekunden auf Tempo 100, erreicht nach nur 9,5 Sekunden 200 km/h und erst bei 328 km/h endet der Vortrieb (650S: 3,0 Sek, 333 km/h).

Überblick: Weitere McLaren-News

Sein geringes Gewicht verdankt der McLaren 570S neben einem Monocoque aus Kohlefaser auch der vollkommen aus Alu gefertigten Karosserie sowie der Carbon-Keramik-Bremse und den leichten geschmiedeten Leichtmetallrädern (vorne 19 Zoll, hinten 20 Zoll). Aufgezogen sind Pirelli P-Zero Corsa-Pneus, für ausreichend Haftung dürfte also gesorgt sein.

McLaren-570S_Coupe-(26)

Doch nicht etwa auf der Rennstrecke sieht McLaren sein neues Modell hauptsächlich, vielmehr soll der 570S das Alltagsauto im Portfolio der Briten sein. Immerhin bietet der Wagen einen Kofferraum von 140 Litern (vorne), punktet zudem mit einer 1.280 Watt starken Surround-Anlage und einem Infotainment-System mit sieben Zoll großen Touchscreen.

Überblick: Alle Artikel zum McLaren 650S

Zu welchem Kurs der McLaren 570S Coupé zu haben sein wird, wurde noch nicht verraten. Um im gleichen Gewässer wie die Konkurrenz zu wildern, müsste er aber rund 160.000 bis 180.000 Euro kosten. Bis zum 650S (231.500 Euro) ist also noch viel Platz nach oben.

Galerie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.