Lancer Evo X FQ-440 MR: Sondermodell für Großbritannien

Mitsubishi-Lancer-X-FQ-440-MR-Artikel

Seit nunmehr 40 Jahren verkauft Mitsubushi seine Autos in Großbritannien und erfreut sich einer treuen Fangemeinde auf der Insel. Um dieses besondere Jubiläum angemessen zu feiern gibt es nur dort dieses Jahr eine auf 40 Stück limitierte Sonderauflage des Lancer Evolution X, getauft auf den Namen FQ-440 MR.

Driven: Subaru WRX STi

Wie man bereits erahnen kann bezieht sich die Zahl in der Modellbezeichnung dabei auf die entsprechende Motorleistung. 440 PS und 558 Nm soll der turboaufgeladene 2.0-Liter-Vierzylinder bereitstellen. Um den Leistungssprung um fast 150 PS im Vergleich zum normalen Modell (295 PS) zu erreichen, wurde ein HKS Turbolader und neue Einspritzdüsen verbaut sowie die ECU optimiert. Eine neue Sportabgasanlage, eine Janspeed Luftzufuhr und ein neuer Ladeluftkühler dürften ebenfalls ein paar PS beisteuern. Um die gestiegene Motorleistung auch auf die Straße zu bringen, installierten die Ingenieure Eibach Federn, Alcon Bremsen und eine tiefere Aufhängung. Als besonderes Future gibt es zudem einen Bordcomputer, über den sich Daten zum Fahrstil, Location, Fahrzeugzustand und Leistung abrufen lassen.

Driven: Mitsubishi Lancer Evo X

Neben den technischen Verbesserungen kommt der FQ-440 MR aber auch mit Recaro-Ledersitzen, einem Lederlenkrad, einem Navigationssystem, einem Rockford Fosgate Audio System, Bi-Xenon Scheinwerfern und BBS Alu-Felgen. Geschaltet wird nach wie vor über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Alle Exemplare der Sonderserie werden ausschließlich in der Farbe Frost White lackiert und kosten ab 50.000 Pfund (59.995 Euro).

4 Responses

  1. unusable.2008

    Klingt ja nach dem FQ400 recht interessant, aber unter den Angaben ist das Drehmoment mit 558 Nm schon grenzwertig für das genannte SST Getriebe. Mitsubishi selber traut dem Serien SST max. ~ 100 Nm weniger zu.Der Serien MR EVO X erreicht z.Z.(2014) etwa 305 PS und 271 Nm mit ARAL Ultimate 102. Nach einem guten ECU Remapping sind auch 360 PS und 451 Nm möglich, ohne eine Schraube zu bewegen. Kosten ca. 1900,00 €.

    Antworten
    • evocars

      Du kannst gerne Links mit reinpacken, wo man das Tuning bekommt. Oder gerne auch Bilder oder Videos posten, wenn du uns allen etwas zeigen möchtest 🙂

      Antworten
      • unusable.2008

        Mit Ratschlägen bin ich stets zurückhaltend, da es sich immer um Einzelerfahrungen handelt. Das oben beschriebene Remapping via EcuTek mit Race Chip wird in ca. 2 Stunden bei http://www.kks-performance.com angeboten (nicht STVO konform!).

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.