Mitsubishi Eclipse 2015: Skizzen

Vor genau einem Jahr endete die Fertigung der vierten Generation des Mitsubishi Eclipse – einen Nachfolger bekam das Coupé nicht. Was zu verschmerzen ist, war der Eclipse am Ende doch nur noch ein etwas pummeliger 2+2-Sitzer ohne Flair.

Der Designer „Steel Drake“ ist dennoch betrübt ob der Produktionseinstellung und hat sich ein paar Gedanken zu einer Neuauflage gemacht. Immerhin ist der Eclipse vielen aus „The Fast and the Furious“ in Erinnerung geblieben, in dem Paul Walker alias Brian O’Conner einen grünen, getunten, 1995er Eclipse pilotiert. Und solch ein bekanntes Modell darf doch nicht einfach eingestellt werden ….

Die Neuinterpretation von „Steel Drake“ kommt durchaus futuristisch daher, ist seinerseits allerdings als 2015er Modell deklariert. Was für eine Antriebseinheit bei solch einer zukunftsnahen Markteinführung allerdings in Frage käme, sei dahingestellt. Neben einem 150 PS starken Zweiliter-Vierylinder befindet sich nur noch der gleichgroße Motor des Evolution MR mit 295 PS im Portfolio (zumindest auf dem deutschen Markt). Um mit Konkurrenten wie dem Toyota GT86 mithalten zu können, müssten aber wohl rund 200 Pferdchen für Vortrieb sorgen. Für eine Wiedereinführung des Eclipse – der 1990 übrigens zusammen mit Plymouth (als Laser) und der Chrysler-Tochter Eagle (als Talon) – entwickelt wurde, spricht außerdem, dass selbst Nissan die „Gefahr“ des Toyota GT86 / Scion FR-S / Subaru BRZ erkannt hat und mit einem eigenen Modell kontern will.