Wir sind begeistert! Auch in diesem Jahr tritt Nissan wieder mit dem GT-R NISMO GT3 beim 24h-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife an. Neben den zwei hier eingesetzten GT3-Rennern kommt der GT-R außerdem in der kompletten Saison der ADAC GT Masters zum Einsatz (eingesetzt von Molitor Racing Systems). In beiden Fällen mit an Bord: Florian Strauss, der Sieger der deutschen GT Academy-Staffel von 2013.

Nissan GT-R NISMO GT3 (1)

Nissan GT-R NISMO GT3: Sieg in Bauthurst

Zu ihm gesellen sich bei den beiden GT-R NISMO GT3, die als reine Werkteams beim 24h-Rennen den Start gehen werden, noch Alex Buncombe (GB), Wolfgang Reip (B) und Jann Mardenborough (GB) im ersten Wagen und Michael Krumm (D), Lucas Ordonez (E), Kazuki Hoshino (J) und Katsumasa Chiyo (J) im zweiten Wagen. Als Teamchef fungiert Bob Neville.

Weniger konkret sind indes die Fahrer-Paarungen, die vom deutschen Team Molitor Racing Systems bei den GT Masters eingesetzt werden. Hier sind neben dem gesetzten Strauss noch drei Plätze offen. Als Unterstützung stehen JRM (GB) und Nissan Deutschland hinter den Jungs um Karsten Molitor, denen wir kräftig die Daumen gegen die konkurierenden Porsche 911, Audi R8, Bentley Continental, BMW Z4 und die weiteren Modelle drücken.