Opel Corsa Color Race vorgestellt

Wenn’s nicht gleich der krawallige Corsa OPC sein muss, der Kleine aber durchaus Sportlichkeit versprühen soll, dann könnte der Corsa Color Race vielleicht etwas für Sie sein.
Opel will mit dem Corsa Color Race jene Zeiten neu beleben, in denen es für junge Leute maßgeschneidert , da erschwingliche Autos mit cooler, sportlicher Optik wie zum Beispiel den Opel Kadett B Rallye oder das Kadett C Coupé GT/E gab. Genauso kultig und selbstbewusst soll der neue Corsa Color Race auftreten – kariertes Zielflaggenmuster, schwarze Teil-Lackierung von Motorhaube, Dach und der Heckklappe sei dank. Als Grundfarben stehen neben dem klassischen Sunny Melon-Gelb, Casablancaweiß und Magmarot zur Verfügung. Der Corsa Color Race verfügt über 17-Zoll-Alus in Hochglanzschwarz und Reifen im Format 215/45 R17. Der Innenraum nimmt das Außendesign mit Farbakzenten von Sitznähten sowie den Einfassungen der Luftausströmer auf, das Panorama-Schiebedach und das Sport-Lederlenkrad sind serienmäßig.

Optional gibt’s außerdem Halogen Kurven- und Abbiegelicht oder die Lenkradheizung. Der Corsa Color Race kann ab sofort zu Preisen ab 15.560 Euro bestellt werden. Als mögliche Motorisierungen nennt Opel drei Benziner und drei Diesel. Erwähnt werden beispielhaft der 1,4-Liter-Benziner mit 87 PS und ein 1.7 CDTI mit 125 PS. Welchen Hubraum und welche Leistung die anderen Aggregate haben, verrät Opel indes nicht. Offen bleibt also die Frage, ob der Corsa Color Race auch in Kombination mit dem 150 PS starken 1,6-Liter-Beziner aus dem Corsa GSI geordert werden kann. Denn genau diese Kombination stellt sicherlich einen besonderen Reiz dar.

Opel OPC Nürburgring Edition im Angebot:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.