Der kleine Monster-Peugeot: Im 208 T16 Pikes Peak auf den Berg

25 Jahre ist es her, da donnerte Ari Vatanen mit einem Peugeot 405 Turbo 16 in neuer Rekordzeit (10:47,22 min.) beim „Race to the Clouds“ auf den Pikes Peak (USA). Dieses Jahr soll es wieder einmal soweit sein, Peugeot nimmt die rund 20 Kilometer lange Strecke auf den Berg erneut mit einem wahren Monster in Angriff.

Überblick: Mehr News zu Rennern am Pikes Peak

Mittel zum Zweck ist ein nur noch rudimentär an den 208 erinnernder Mittel-Motor-Rennwagen, der auf einem Gitterrohrrahmen aufgebaut und mit dem Motor eines Le Mans-Prototypen bestückt wurde. Der 3,2-Liter-V6 mobilisiert nun 875 PS, treibt alle vier Räder an und soll den 208 T16 Pikes Peak so in 1,8 Sekunden bis Tempo 100 katapultieren – Topspeed: 240 km/h. Mit solchen Fahrleistungen muss der Pilot natürlich umgehen können. Doch das dürfte für den Rallye-Rekordweltmeister Sébastian Loeb, der den diesjährigen Pott beim Pikes Peak International Hill Climb nach Frankreich holen soll, kein Problem darstellen.

Etwas zahmer: Peugeot 208 GTi im Test

Neben der monströsen Leistung sind es vor allem des Kampfgewicht von 875 Kilogramm und die sensationelle Aerodynamik, die den 208 T16 Pikes Peak zu einem wahrlich außergewöhnlichen Peugeot machen. Jean-Christophe Pallier (verantwortlicher Ingenieur) zu dem Wagen: „Die eigene Fantasie ist das einzige begrenzende Element beim Bau eines Autos für Pikes Peak. Solch ein Auto zu entwerfen war eine sehr dankbare Aufgabe.“ Das glauben wir gerne, können bei der Entwicklung eines Wagens für die „Unlimited Class“ doch nahezu alle technischen Möglichkeiten ausgeschöpft werden – für die Techniker sicherlich ein Mordsspaß.

Am 30. Juni 2013 muss sich Loeb am Steuer des Peugeot 208 T16 Pikes Peak beweisen, dann startet in einer Höhe von 2865 Metern das Rennen bis zum Gipfel des Bergs auf 4301 Meter. Doch der Gewinn des PPIHC ist nicht alles. Auch die Frage, ob Loeb den derzeitigen Rekord von 9:46.164 – aufgestellt von Rhys Millen in einem Hyundai Genesis – knacken kann, muss beantwortet werden.

Klein- und Kompaktwagen mit mehr als 300 PS im Angebot:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.