Pikes Peak 2013: Loeb im Peugeot mit Bestzeit beim Qualifying

Der von Peugeot extra für das weltbekannte Pikes Peak International Hill Climb-Rennen aufgebaute 208 T16 Pikes Peak scheint ein großer Wurf geworden zu sein. Pilotiert vom neunmaligen Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb erzielte der 875 PS starke Kompaktwagen zumindest beim Qualifying schon mal die Bestzeit.

Überblick: Weitere News zum Pikes Peak Hill Climb

Das Zeittraining wurde auf dem unteren Teilstück des knapp 20 Kilometer langen Bergpasses ausgetragen. Im ersten Durchgang gelang Loeb im Extrem-Allradler eine Zeit von 3.26,728 Minuten. Im zweiten Durchgang – nach kleinen Abstimmungsänderungen – verbesserte er sich leicht und fuhr 3.26,153 Minuten. Damit war Loeb 23 beziehungsweise 17 Sekunden schneller als der jeweils Zweitplatzierte, der ehemalige Le-Mans-Sieger Romain Dumas.

„Das Qualifying ist hier jedoch nur zweitrangig“, so der Franzose. „Das Entscheidende ist, was man am Sonntag (30 Juni) im Rennen zeigt. Nicht nur die eigene Leistung hat dabei einen Einfluss, auch die des Autos sowie die Streckenbedingungen und das Wetter. Es kann noch viel passieren, aber das Ziel bleibt der Sieg. Wir wären enttäuscht, wenn wir das nicht erreichen würden. Bisher läuft aber alles nach Plan.“

Überblick: Weitere News zum 208 T16 Pikes Peak

Heute und morgen können die Teams in Pikes Peak noch einmal auf dem oberen Teilstück des insgesamt 156 Kurven umfassenden Kurses trainieren. Das Rennen beginnt am Sonntag um 8:00 Uhr Ortszeit (16:00 Uhr MESZ) und wird live auf www.redbull.tv übertragen. Einen Livestream mit On-Board-Kameras im Peugeot 208 T16 Pikes Peak gibt es auf www.peugeot-sport.com. Die Unlimited Class, in der Peugeot und Sébastien Loeb antreten, wird voraussichtlich ab 11:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr MESZ) starten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.