Na das ist doch mal eine schöne Überraschung! Leise still und heimlich hat Seat den Leon Cupra 280 aus dem Programm genommen und durch den Cupra 290 ersetzt. Der Name verrät es schon, das neue Topmodell hat nun zehn PS mehr, der Zweiliter-Vierzylinder-Turbo unter der Haube bringt es also auf 290 PS und 350 Nm.

Die Leistungssteigerung geht mit einer um 0,1 Sekunden verbesserten Sprintzeit und 2 km/h mehr Topspeed einher. Der Leon SC Cupra 290 geht nun also handgeschaltet in 5,7 Sekunden auf Tempo 100, die DSG-Version schafft das in 5,6 Sekunden. Schluss ist bei 250 km/h.

Übersicht: Alle Infos zum starken Seat Leon Cupra

Der Aufschlag für die Leistungssteigerung liegt bei 500 Euro, somit steht der Leon SC Cupra 290 nun mit 33.120 Euro in der Preisliste, der Fünftürer kostet 33.620 Euro und der ST (Kombi) 34.750 Euro. Wer das Direktschaltgetriebe ordert, muss 1.700 Euro mehr auf den Tisch legen.

Ach ja: die 265 PS starke Version des Seat Leon Cupra bleibt vom hausinternen Tuning unberührt.

Übersicht: Kompakt-Sportler in Deutschland

Die Konkurrenten des Seat Leon Cupra 290