Wer sich noch an unseren jüngsten Fahrbericht zum Subaru WRX STI erinnern vermag, dürfte zurecht zu der Ansicht kommen, dass es an diesem Auto wenig zu verbessern gibt. Nein, die Japaner stellen mit dem leicht gezähmten Allrad-Flügel-Monster ein wahrhaft gutes – und das ist untertrieben – Gerät auf die vier Räder. Jetzt, knapp nach dem letzten Facelift, das unter anderem sogar eine leichte Preisreduktion mit sich brachte, liftet Subaru erneut. Und greift zu tiefergehenden chirurgischen Tricks, um den WRX STI auch im dritten Jahr seines Daseins frisch dastehen zu lassen.

Galerie

Direkt ins Auge soll die überarbeitete Frontpartie fallen und tatsächlich: dank eines überarbeiteten Kühlergrills und vor allem der tiefer heruntergezogenen Frontschürze samt größerem Lufteinlass wirkt der WRX STI nun deutlich aggressiver als die bisherige Version. Und auch die überarbeiteten Voll-LED-Scheinwerfer verleihen dem STI mehr Selbstbewusstsein, zumal sie nun mit dynamischem Kurvenlicht ausgestattet sind.

Allerdings bleibt es nicht nur beim äußerlichen Lifting. Neben weiter verbesserten Materialien im Innenraum samt Head-Up-Display und dem neuesten Infotainment-System wurde auch am Herzstück geschraubt: der Zweieinhalbliter-Boxer leistet nun 309 statt vormals 300 PS. Das Mittendifferential „DCCD“, das das Antriebsmoment auf Vorder- und Hinterachse verteilt, wird im Modelljahr 2018 nur noch elektronisch angesteuert und verzichtet somit auf die bisherige mechanisch-elektronische Steuerung. Dadurch soll das Ansprech- und Regelungsverhalten des Systems noch feinfühliger und schneller werden. Erkennbar wird der erstarkte WRX STI überdies an den gelben Bremszangen sein, die gleichzeitig Erkennungsmerkmal für eine leistungsfähigere Bremsanlage sind: wie gehabt vertraut Subaru auf Brembo, die Anlage verfügt über eine Sechskolben-Zange an der Vorderachse sowie größere und gebohrte Bremsscheiben, ferner kommen neue Bremsbeläge zum Einsatz.

Der WRX STI 2018 wird auf der an diesem Wochenende startenden (8. bis 22. Januar) NAIAS in Detroit vorgestellt und kommt kurz danach in den USA in den Handel. Die Markteinführung in Deutschland hat Subaru für den Spätsommer dieses Jahres lanciert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.