Zwar hatte Abt Sportsline seinen Golf R400 bereits im August letzten Jahres offiziell präsentiert, doch was gibt es für eine bessere Gelegenheit als das GTI Treffen am Wörthersee, um die kleine Rakete noch mal der Fangemeinde zu zeigen. Zumal der gezeigte Kompakt-Sportler in einem auffällig grünen Folien-Kleidchen zum See geschickt wurde und so auch in der Masse der Gölfe nicht verloren gehen konnte.

Galerie (8 Bilder)

Auf Nachfrage erfuhren Interessierte, dass der Abt R400 auf dem Golf R (300 PS, 380 Nm) basiert und es dank eines zusätzlichen Steuergerätes sowie eine Sport-Kats auf muntere 400 PS und 480 Nm bringt. Handgeschaltet geht es in 4,6 Sekunden auf Tempo 100, wer die DSG-Version wählt, soll das in 4,4 Sekunden schaffen. Zu haben ist die Leistungssteigerung für 4.199 Euro. In der Summe steht der 400 PS starke Golf R400 also für rund 44.000 Euro da, für den Audi RS3 Sportback mit 367 PS werden 52.700 Euro fällig – auch wenn hier natürlich ein 2.5 TFSI sein Werk verrichtet.

Galerie (8 Bilder)

Wem 400 PS im Golf nicht reichen, der kann natürlich auch mal einen Blick auf das ebenfalls auf dem GTI Treffen vorgestellte Monster von Tuning-Kollege Oettinger Performance werfen. Dessen 500R bringt es auf bis zu 750 PS und ein ultra-böses Bodykit gibt’s obendrauf.

Galerie: VW Golf 500R Oettinger (15 Bilder)