Knapp anderdhalb Jahre ist es her, da mischte der 745 PS starke VW Golf R36 von Tuner HGP die Szene mächtig auf. Angetrieben vom 3,6 Liter großen und von zwei Turbos unter Druck gesetzten VR6 aus dem Passat R36 konnte man mit dem Allrad-Golf selbst ausgewachsene Sport- und Supersportwagen in Bedrängnis bringen. Doch auch ohne gleich einen neuen Motor unter die Haube des inzwischen abgelösten Golf VI zu packen, lässt sich der normalerweise 270 PS starke Hot Hatch in ein echtes Monster verwandeln – wie nun die rumänische Tuning-Schmiede Exelixis Motorsport eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Turbo-Golf von HGP: 745 PS im Golf R36

VW-Golf-R

Keine News mehr verpassen! Meldet euch beim evocars-Newsletter an @@post_notification_body

Unbenannt-2Denn die Jungs belassen es beim Zweiliter-Motor des Serienmodells, rüsten das Aggregat allerdings mit allem aus, was die hauseigene Werkstatt fertigen kann und der Zubehörmarkt aufzubieten hat. Nach dem umfassenden Eingriff soll es der mit hochoktanigem Rennsprit betankte und mit 3.0 bar unter Druck gesetzte Motor auf stramme 776 PS und 691 Newtonmeter Drehmoment bringen (siehe Video unten).

Nissan GT-R von Exelixis: Schnellster GT-R in Europa

Welche Fahrleistungen mit dem Monster-R möglich sind, verrät der Tuner leider bislang nicht. Doch der Sprint auf Tempo 100 dürfte wohl in knapp drei Sekunden oder darunter möglich sein. Einen möglichen Topspeed von weit jenseits der 300 km/h mögen wir uns in diesem Hot Hatch aber lieber gar nicht erst vorstellen. Und auch das Gesicht des deutschen TÜV-Prüfers, der diesem Wagen seinen Segen geben soll, wollen wir uns lieber nicht vorstellen.

Galerie

Quelle: Exelixis Motorsport

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.