Am 5. Mai 2017 beginnt in Deutschland das Spirit of Amarok Event. Dabei treten 15 Amateurteams aus ganz Deutschland gegeneinander an, um ein Siegerteam zu küren, welches Deutschland vom 14. bis zum 18. August in Südafrika in der Kalahari Wüste vertreten wird. Denn während im letzten Jahr Australien, Südafrika, Russland, Namibia und Botswana bei Spirit of Amarok teilgenommen haben, ist in diesem Jahr endlich wieder ein deutsches Team im internationalen Finale vertreten. Es besteht also die Möglichkeit, den Titel endlich einmal nach Deutschland zu holen.
Und noch ist es noch nicht zu spät, um an der nationalen Ausscheidung teilzunehmen.

Die Teilnahme bei Spirit of Amarok
Noch sind die Teams für das nationale Spirit of Amarok Event noch nicht ausgewählt. Es besteht also noch die Möglichkeit sich für dieses Jahr zu bewerben, um an der Offroad-Meisterschaft teilzunehmen. Und eigentlich ist es gar nicht so schwer von Teil von Spirit of Amarok 2017 zu werden. Denn die Teilnehmen müssten sich lediglich auf der Webseite http://spirit-of-amarok.de/de/de/application.html über das bereitgestelle Formular bewerben. Dabei ist es wichtig, dass die Teilnehmer sich bereits vorab einen Teampartner suchen, denn nur geschlossene Zweierteams sind für Spirit of Amarok zugelassen. Es ist aber trotzdem notwendig, dass jeder Teampartner eine eigene Bewerbung abschickt. Zur Identifizierung dient dabei der Teamname. Es müssen sich also beide Teampartner vorab auf einen Namen festlegen und diesen auch im Formular angeben, damit sie einander zugeordnet werden können. Neben den üblichen Adressinformationen ist in der Bewerbung außerdem Platz für die bisherige Offroad Erfahrung und ein kleines Motivationsschreiben, warum der Bewerber unbedingt bei Spirit of Amarok dabein sein möchte. Die Einwilligung zur werblichen Verwendung der E-Mail Adresse und der Telefonnummer ist natürlich nicht relevant für die Bewerbung.

Der Ablauf von Spirit of Amarok 2017
Der Startschuss für Spirit of Amarok fällt nach dem Ende der Bewerbungsfrist am 5. Mai im Mammutpark Stadtoldendorf. In diesem Offroad Park findet die zweitägige Qualifikationsphase statt. Dabei gilt es bereits alles zu geben, denn nur eines der 15 Teams kann sich für das internationale Finale qualifizieren. Selbstverständlich ist die Teilnahme am Event im Mammutpark für die Teilnehmer kostenneutral. Es fallen lediglich die Kosten für die Anreise an.
Das eigentliche Spirit of Amarok Event beginnt dann nach den nationalen Entscheidungen am 14. August und dauert insgesamt fünf Tage. Hier messen sich die besten Amateurteams aus der ganzen Welt und kämpfen um die Trophäe in Form eines Wolfes. Denn Amarok bedeutet in der Sprache der Inuit Wolf. Die Trophäe passt also sehr gut zum Setting des Events und wird für die Gewinner das perfekte Symbol für den Triumph im Finale sein und gleichzeitig eine gute Erinnerung an fünf actionreiche Tage in der Wüste Südafrikas bieten.

The Spirit of Amarok ist das vielseitigste Offroad Event
Natürlich erhält der Gewinner von Spirit of Amarok nicht nur die Trophäe, sondern auch noch den Titel des härtesten Offroadfahrers der Welt.
Die Teilnehmer sollten sich darüber im Klaren sein, dass sie nicht nur ihre Fahrkünste in verschiedenen Umgebungen unter Beweis stellen müssen. Auch technische Herausforderungen wie das Wechseln eines Reifens unter Zeitdruck oder das Nutzen der modernen Assistenzsysteme gehören zu den Aufgaben, die die Teams in beiden Runden zu bewältigen haben.