Da sind sie wieder, die Namenskünstler von Volkswagen. Nach Tiguan, Routan, Touareg und Phaeton folgt nun der nächste Streich im Namenswettbewerb. Der Volkswagen CC wird zum Arteon – und damit zum komplett eigenständigen Modell oberhalb des Passats. Sein Debüt wird der neue VW auf dem Genfer Automobilsalon 2017 feiern. Das 4,90 Meter Coupé soll voraussichtlich noch im Modelljahr 2017 erscheinen und vorübergehend die Modell-Speerspitze bei Volkswagen geben.

Der Volkswagen CC wird zum Arteon und steigt somit in die Oberklasse-Liga auf.

Der Volkswagen CC wird zum Arteon und steigt somit in die Oberklasse-Liga auf.

So lange es keinen neuen VW Phaeton (hier in unserem Gebrauchtwagen-Check) gibt, bleibt der Arteon das Flaggschiff und soll die Marke oberhalb des Touareg repräsentieren. Um das zu erreichen hat Volkswagen den Modularen-Querbaukasten (MQB) weiter ausgereizt und sowohl in der Länge, als auch in der Breite eine ganze Schippe nachgelegt. So wird der Arteon nicht nur länger als der Passat (max. 4,78 Meter), sondern vor allem auch breiter. Antriebsseitig startet das Coupé voraussichtlich mit dem neuen Einstiegsbenziner, einem 1,5 Liter TSI, der in den kommenden Monaten seine Premiere im neuen Golf 7 Facelift feiert. Wie es sich aber für diese Fahrzeugklasse gehört, werden stärkere Motorisierungen folgen. Unter anderem könnte auch wieder ein VR6 Benziner den Weg in den Arteon finden. Als gesichert gilt, dass der 240 PS 2.0 Bi-Turbo Diesel verbaut wird.

Inhouse-Konkurrenz? Taugt der neue VW Arteon zum A7-Schreck?

Inhouse-Konkurrenz? Taugt der neue VW Arteon zum A7-Schreck?

Der Name Arteon soll sich übrigens wie folgt zusammensetzen: Zum einen aus dem englischen Wort für Kunst – Art – und zum anderen aus – eon – um zu suggerieren, dass der ehemalige CC erwachsen geworden und einen Hauch von Phaeton-Oberklasse in sich trägt. Ob der Arteon nicht nur dick aufträgt, sondern wirklich in der Oberliga mitspielen kann, wird sich im kommenden Jahr zeigen. Dann auch werden wir sehen, ob das neue VW Coupé ein ernstzunehmer Gegener für den Audi A7 wird. Weitere Konzeptzeichnungen, die den Volkswagen Arteon zeigen sollen, findet Ihr bei den Kollegen von Autoblog.nl.