Auf dem GTI Treffen am Wörthersee 2015 will Tuner Oettinger Performance zusammen mit Sidney Industries einen ganz besonderen Golf enthüllen – den VW Golf 500R. Und auch wenn es noch keine weiteren Infos oder gar Bilder zu dem getunten Allrad-Kompaktsportler gibt, so dürfte doch klar sein, worum es sich hier handelt. Nämlich um einen VW Golf VII R mit mindestens 500 PS.

Und damit stünde das Tuner-Gespann derzeit ziemlich allein dar. Jedenfalls ist uns kein VIIer-Umbau bekannt, der in diese Leistungs-Regionen vorstößt. Oettinger selbst hatte bisher eine Variante mit 400 PS im Angebot, Kollege Abt legt ebenfalls bei 400 PS die Latte an und bei MTM ist derzeit bei 380 PS Schluss. Einzig B&B Automobiltechnik und HGP Turbo knacken bisher die 400-PS-Hürde, ihre Rs sollen 420 PS und 426 PS drücken. Rothe Motorsport will sogar auf 430-440 PS kommen, hat sein Kit aber noch nicht fertig (aber vielleicht ja auch bis zum GTI-Treffen?).

Golf VII R von Turbo-Crack HGP: Mit 426 PS in unter vier Sekunden auf 100 km/h.

Golf VII R von Turbo-Crack HGP: Mit 426 PS in unter vier Sekunden auf 100 km/h.

Um sich die Fahrleistungen des Oettinger 500R grob vorstellen zu können, lohnt vielleicht der Blick auf die Angaben von HGP, der mit seinem 426 PS starken Modell in 3,8 Sekunden auf Tempo 100 und in 13,2 Sekunden auf Tempo 200 kommen will. Eine Version mit rund 500 PS dürfte da also noch ein paar Zehntel schneller sein. Wir sind gespannt.