9ff und SpeedArt gehen in die Insolvenz

Das Kleinserienhersteller-Sterben geht weiter. Nach Melkus, Gumpert, Wiesmann und Artega hat es jetzt die vor allem als Porsche-Tuner bekannte Firma 9ff getroffen – zumindest wurde Insolvenzantrag gestellt. Die Fertigung soll aber derzeit weitergehen. Neben diversen Tuning-Modellen hat 9ff mit dem GT9 auch einen ganz eigenen Wagen im Portfolio.

Und beim 9ff GT9 handelte es sich um einen ganz besonderen Renner. Angetrieben von einem bis zu 1400 PS starken 4,2-Liter-Sechzylinder-Boxer soll es in der „Vmax“-Variante des 9ff GT9 in 13,0 Sekunden auf Tempo 300 und munter weiter bis 437 km/h Topspeed gehen. Es bleibt abzuwarten, ob 9ff diesen Topspeed noch einmal unter Beweis stellt.

Neben 9ff hat es auch den Porsche-Tuner SpeedArt erwischt. Auch hier soll ein Insolvenzantrag gestellt worden sein. Nähere Infos liegen uns leider noch nicht vor und auch wie es nun weiter gehen soll, ist noch nicht bekannt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.