Happy Birthday Carrera: Porsche bringt das Sondermodell „911 50“

Vor genau 50 Jahren – im Jahre 1963 – rollte der erste Porsche Carrera vom Band. Für Porsche Grund genug, auf der diesjährigen IAA ein auf 1963 Exemplare limitiertes Sondermodell zu präsentieren. Obwohl der auf den Namen „911 50“ hörende Wagen auf dem aktuellen Carrera S mit Heckantrieb basiert, darf er das verbreiterte Heck des Allrad-Bruders Carrera 4 tragen und erinnert somit stark an das 2009er Sondermodell 911 Sport Classic.

Überblick: Weitere Porsche-News

Für eine dynamische Straßenlage soll das auf die breite Spur abgestimmtes PASM-Fahrwerk sorgen, die modifizierte Sportabgasanlage garantiert Gänsehaut-Boxersound. Selbstverständlich steht der neu aufgelegte Nostalgie-Elfer auf 20 Zoll Felgen im legendären Fuchs-Design. Auf dem Heckdeckel gibt sich das Sondermodell mit dem Schriftzug „911 50“ in 3-D-Optik zu erkennen. Weitere äußere Design-Merkmale sind die Glanzzierleisten als Fensterrahmen und Sport-Design-Außenspiegel. Porsche bietet seinen solventen Kunden lediglich drei Karosseriefarben an: graphitgrau, geysirgraumetallic sowie schwarz. Im Cockpit soll der karierte Stoffbezug der Teilleder-Sitze an die 60er Jahre erinnern. Und auch die grüne Beschriftung der Instrumente zitiert diese Zeit.

Driven: Unterwegs im Porsche 911 GTS

Die Fahrleistungen des 400 PS starken Porsche-Sondermodells „50 Jahre 911“ entsprechen annähernd denen des 911 Carrera S. Der Jubiläums-Elfer spurtet in 4,5 Sekunden (4,3 mit PDK) von Null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h (298 mit PDK). Der Verbrauch soll bei 9,5 Litern liegen (8,7 mit PDK).

Der Einstiegspreis für die Sonderserie liegt bei 121.119 Euro und damit knapp 16.000 Euro über dem des Carrera S. Zu haben ist der „911 50“ ab dem 23. September dieses Jahres.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.