Porsche 911 GT2: Switzer mit 911 PS

Wie der kürzlich vorgestellte Porsche GT2 RS verführt auch der getunte GT2 von Switzer mit dem RS-Kürzel. Jedoch verteilen sich die Buchstaben hier auf R911S. Im Klartext steht das Tuner-Kürzel für 911 stramme Turbo-PS.
Nachdem der US-Tuner Switzer den Porsche 911 GT2 bereits von serienmäßigen 530 PS zur strammen 800-PS-Wuchtbrumme hochgezüchtet hat, legt er nun mit dem R911S-Kit noch einmal nach. Mittels nochmals vergrößerter Kühler und der Möglichkeit, hochoktanigen Sprit einzuspritzen, drückt er die Leistung auf beachtliche 911 PS. Auf welches Niveau das Drehmoment klettert, verrät der Tuner ebensowenig wie die sicherlich derbe verbesserten Fahrleistungen. Die 3,5 Sekunden für den Sprint auf Tempo 100, die der kürzlich vorgestellte GT2 RS (620 PS) auf die Matte bringt, dürfte der R911S aber wohl pulverisieren. Ob er in Ermangelung des Allradantriebs die Drei-Sekunden-Hürde knackt, darf aber bezweifelt werden. Aufgrund der guten Aerodynamik sind 340 bis 350 km/h Topspeed aber wohl locker drin.

Wer seinem Schätzchen neben der Leistungskur von 381 PS auch ein wenig Hightech angedeihen lassen will, der kann bei Switzer auch den R911S Carbon ordern. Der grobschlächtige Einsatz des leichten Kunststoffs soll das Gewicht des 911er drücken und so noch bessere Fahrleistungen ermöglichen. Zu haben ist der R911S für umgerechnet rund 157.000 Euro, die Carbon-Version schlägt mit 189.000 Euro zu Buche. Angesichts der knapp 237.000 Euro, die für den Porsche 911 GT2 RS fällig werden, geradezu ein Schnäppchen.

Noch auf der Suche nach einer starken Tuning-Basis? Na dann viel Spaß beim Stöbern:

Porsche 911 bis 50.000 Euro BMW M3 bis 50.000 Euro Audi RS5 Coupé
Ferrari F360 bis 100.000 Euro Lamborghini Gallardo bis 100.000 Euro Corvette C6
Maserati GranTurismo bis 50.000 Euro Jaguar XKR bis 50.000 Euro Aston Martin V8 Vantage bis 75.000 Euro

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.