Auf den Tag genau 45 Jahre nach dem ersten Porsche Gesamtsieg beim 24h-Rennen von Le Mans, holte der Sportwagen-Bauer bei der 83. Auflage des Traditions-Rennens nun seinen 17. Gesamtsieg. Keine andere Marke hat beim härtesten Langstreckenrennen der Welt so viele Erfolge vorzuweisen. Den siegreichen Porsche 919 Hybrid pilotierten Earl Bamber (NZ), Nico Hülkenberg (D) und Nick Tandy (GB). Ihre Teamkollegen Timo Bernhard (D), Brendon Hartley (NZ) und Mark Webber (AUS) machten als Zweite den Doppelsieg für Porsche perfekt. In der Klasse GTE-Am kam der US-Rennfahrer und Schauspieler Patrick Dempsey mit dem Porsche 911 RSR als Zweiter ins Ziel und feierte damit den größten Erfolg seiner bisherigen Rennkarriere.

Galerie (5 Bilder)

Ergebnis LMP1 Klasse 24 Stunden Le Mans 2015
1. Porsche: Hülkenberg/Bamber/Tandy – 395 Runden
2. Porsche: Bernhard/Webber/Hartley – 1 Runde
3. Audi: Fässler/Lotterer/Tréluyer – 2 Runden
4. Audi: di Grassi/Duval/Jarvis – 3 Runden
5. Porsche: Dumas/Jani/Lieb – 4 Runden
6. Toyota: Wurz/Sarrazin/Conway – 8 Runden
7. Audi: Albuquerque/Bonanomi/Rast – 8 Runden
8. Toyota: Davidson/Buemi/Nakajima – 9 Runden
9. ORECA-Nissan: Howson/Bradley/Lapierre – 37 Runden
10. Gibson-Nissan: Dolan/Evans/Turvey – 37 Runden

Galerie: Porsche 919 Hybrid 2015 (11 Bilder)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.