Ein Porsche 991 turbo der aktuellen Generation ist ja schon ein schnelles Gefährt. Eines der schnellsten, um genau zu sein, da geht kaum was serienmäßiges drüber. Doch optisch macht er traditionell kein Aufhebens um seine 540 respektive 580 (turbo S) PS. Doch da kann jemand abhelfen: der Leonberger Tuner Techart.

Der ersetzt – je nach Bedarf – Front- und Heckschürze, Kofferraum- und Motorhaube inklusive dynamischem Heckspoiler sowie Seitenschweller und Kotflügel durch Teile aus Carbon, die dem braven 991 einen stattlich aggressiven Look verleihen – stellt man sich das Fotofahrzeug in einer Farbe mit wenigen schwarzen Akzenten vor, könnte man auch meinen, den demnächst kommenden GT2 RS vor sich zu haben. Erwartungsgemäß dürften die verbauten Techart-Teile eine gewohnt hohe Fertigungsqualität besitzen, die der Serie in nichts nachsteht.

techart-gtstreet-r-porsche-911-turbo-12

Wer dann meint, dass die Motorleistung der brachialen Optik nicht mehr gerecht wird, kann gleich in Leonberg bleiben, um auch hier ein kleines Upgrade vorzunehmen. Momentan offeriert Techart für die erste und zweite Generation des 991 turbo eine Leistungssteigerung auf 640 PS und 880 Newtonmeter Drehmoment (Serie: 660 bis 750 Newtonmeter) – wer noch bis zum Frühjahr nächsten Jahres warten kann, darf ein Leistungskit auf 720 PS und 920 Newtonmeter ordern. Für passenden Sound sorgt – unabhängig von der Leistungsstufe – die neu entwickelte vierflutige Klappenanlage mit stufenlos pneumatischer Klappenverstellung. Dann ist der GT2 RS sicher auch soundtechnisch kein Gegner mehr.