Opel zurück im Motorsport: 2013 geht’s zur Sache

Na endlich! Nach langen Jahren der Abstinenz kehrt Opel zurück in den Motorsport. Mit gleich zwei Modellen wollen die Rüsselsheimer zeigen, dass sie nichts verlernt haben.

HIER GEHT’S ZUR XXL-GALERIE (28)

Auf der internationalen Bühne soll sich der kleine Opel Adam in einem eigenen Rallye-Programm beweisen, der 280 PS starke Astra OPC (hier im Test) kann von privaten Teams im eigenen Cup im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft eingesetzt werden. Ziel von Opel ist es dabei „Kundensport auf hohem technischen Niveau und zu überschaubaren Kosten zu ermöglichen und dabei ambitionierten Nachwuchsfahrern eine Plattform zu bieten, ihr Talent kontinuierlich weiterzuentwickeln.“ Im Rallye-Sport soll das schon ab 2013 mit der Cup-Version des Adam möglich sein. Er wird im Rahmen der ADAC Rallye Masters starten und hier einen eigenen Markenpokal ausfahren. Der Reiz des Wettbewerbs erhöht sich zusätzlich dadurch, dass für die erfolgreichsten Fahrer attraktive Prämien ausgeschüttet werden, eine „Rallye-Junior“-Sonderwertung für Piloten bis 27 Jahre ausgeschrieben wird und der Sieger einer finalen Sichtung in der nachfolgenden Rallyesaison speziell gefördert wird.

Opel hat mit dem ADAC nach eigenen Aussagen einen Partner gewonnen, dessen Nachwuchs-Förderphilosophie mit der des Unternehmens nahezu deckungsgleich ist und der sich vor allem über seine Organisation und Motorsport-Infrastrukturen in das Projekt einbringt. Die Opel-Strategie ist zunächst bis 2016 angelegt. In der weiteren Abfolge beinhaltet sie ein modulares Aufbauprogramm, mit dem Rallyetalente aus dem ADAC Opel Rallye Cup bis auf internationales Niveau aufsteigen können. In den ersten beiden von insgesamt vier Stufen kommt dabei der Opel ADAM zum Einsatz, für die Stufen drei und vier ist die kommende Modellgeneration des Opel Corsa in Planung.

Opel Astra OPC Cup im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft
Als technische Basis für das Engagement auf der Rundstrecke fungiert der neue Astra OPC, den Opel ab der Saison 2013 in einer Rennversion für den Kundensport anbietet. Die Cup-Fahrzeuge sind technisch auf die VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring zugeschnitten – der populärsten Breitensport-Rennserie Europas – und werden dort in einer eigenen Klasse ebenfalls einen Markenpokal (Astra OPC Cup) untereinander ausfahren. Als Saisonhöhepunkt ist die Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vorgesehen.

Das für Privatfahrer besonders attraktive Leistungspaket soll nicht nur Top-Performance und hochkarätige Renntechnik zu bezahlbaren Kosten bieten. Analog zum Rallyeprojekt steht auch ein Preisgeldtopf mit attraktiven Prämien bereit, so Opel Außerdem sollen die Kunden von fair kalkulierten Ersatzteilpreisen sowie von technischer und organisatorischer Unterstützung auf und abseits der Rennstrecke profitieren.

Opel Astra im Angebot:

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.