Die Leidenschaft zum Klettern brachte Izzy und Laurie aus Großbrittanien zu ihrem Van-Ausbau. Jetzt leben sie jedes Wochenende ihren ganz persönlichen Traum — vom Klettern und Campen.

Auf einmal lag es auf der Hand: Nach unzähligem Auf- und Abbauen des Zelts auf ihren Kletter-Trips, war es für das Paar beschlossene Sache: Sie bauen sich einen Camper aus. Handwerkliche Erfahrung hatten sie keine, aber dafür einen starken Willen und YouTube-Tutorials. Ein Luxus-Ausbau sollte es ohnehin nicht werden. Für Izzy und Laurie waren nur drei Sachen wichtig: viel Stauraum, ein guter Kühlschrank und ein bequemes Bett.

Tränen, Freude, Frustration

Nachdem sie sich für einen Opel Vivaro als Basis für ihren Umbau entschieden hatten, begann die siebenmonatige Bauphase. Und die war eine Achterbahnfahrt für das Paar. Immer wieder schoben die beiden Kletter-Wochenenden ein und kompensierte die „verlorene“ Zeit dann mit langen Abenden und geopferter Freizeit. Die kleinen Erfolgserlebnisse waren es, die den beiden immer wieder Motivation zum Weitermachen gaben — auch wenn sie sich oft sagten, dass sie so etwas „nie wieder“ machen würden.

Wenn das Leben dir Verschnitte gibt, dann mach ein Lagerfeuer draus

Unzählige Verschnitte und Lagerfeuer später, haben Izzy und Laurie es geschafft. Ihr Camper-Van „Yosemite“ war fertig. Getauft auf den wunderschönen amerikanischen Nationalpark und Paradies für Kletterer. Rückblickend betrachtet würden die beiden nicht viel an ihrem Ausbau ändern. Was sie wohl am meisten gelernt haben, ist ihre Erwartungen herunterzuschrauben. Gute Dinge brauchen Zeit und das hat das Paar uns mit ihrem Ausbau ganz und gar bewiesen.

Wer mehr über die beiden, ihren Camper und ihre Abenteuer erfahren möchte, kann auf Ihrem Blog und bei Instagram vorbeischauen.

Galerie