Tja, 6.506 „konkrete Bewerbungen“ waren halt leider exakt 6.006 Bewerbungen zu viel – zumindest für die nächsten zwei Jahre. Bisher ist den neuen Supersportwagen von Ford zwar noch (fast) keiner gefahren und einen genauen Preis außer „über eine halbe Million“ konnte man auch noch nicht nennen. Aber Hauptsache er ist ausverkauft. Das ist doch schonmal ein Zeichen dafür, dass die PR-Maschinerie ordentlich funktioniert hat. Man stelle sich vor, Ford hätte den V6-Biturbo einfach bis zur letzten Händlerbutze geschafft und 400.000 Euro weniger drangeschrieben. Hätte bestimmt niemanden interessiert.

FordGT2015_03

So aber schlugen sich die potentiellen Kunden dieser Welt online per Videobotschaft schon beinahe die Köpfe ein, nur um einer der Ersten zu sein. Und damit war es nicht getan. In einem Bewerbungsverfahren wählte Ford die aus, die noch eher einen GT „verdient“ hätten. Sprich: man fuhr entweder bereits das Vorgängermodell, hatte eine gewisse Bindung zu Ford (wer hat die denn, Hand aufs Herz, nicht?) oder versprach, mit dem GT auch zu fahren und ihn nicht nur stehen zu lassen. Ei der Daus, eine knifflige Aufgabe! Jetzt heißt es nur noch abwarten, bis der Erste Fotos von seinem neuen Gefährt online stellt. Kann aber noch ein bisschen dauern, frühe Auslieferungen sind für Ende dieses Jahres geplant.

Bilder Ford GT

Auch der neue Ford GT mit mit einem V6-Biturbo daher. Allerdings mit über 600 PS.

FordGT2015_14 FordGT2015_04

FordGT2015_05 FordGT2015_08 FordGT2015_07

FordGT2015_10 Neuer Ford GT 2016

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.