Lumpini Power bringt Chevrolet V8 SuperUTE

Wer braucht schon einen BMW-Aprilscherz, wenn er einen waschechten Power-Pickup mit V8 unter der Haube haben kann!? Also, wie wär’s?

Überblick: Weitere Modelle von  Lumpini Power

Manch einer will gelacht haben als BMW zum Scherztag im April den M3 als Pickup vorgestellt hat! Doch das Lachen dürfte nun eben jenen im Halse stecken bleiben. Denn die Firma „LupiniPower“ aus Südafrika will ihren kompressorbefeuerten V8 SuperUte nun als blechgewordene Alternative tatsächlich auf den Markt bringen.  „Es ist höchst erfreulich zu sehen, dass BMW das Bedürfnis nach solchen Power-Pickups aufgefallen ist. Unsere SuperUte ist allerdings keinesfalls ein Scherz – unser Entwicklungsfahrzeug ist fast fertig und wir werden es bald offiziell präsentieren“ so Lupini-Boss Michele Lupini. Weiter säuselt er, dass sie es „als große BMW M Fans sehr befürworten würden, den BMW M Pick-Up als einzigen Konkurrenten auf dem Markt zu sehen.“

Ob Michele Lupini damit Applaus erntet? Der nützliche Sattelschlepper in „SS“ Version mag zwar einen Hubraum von sechs Litern und daraus resultierend 542 PS Power sowie 800 Newtonmeter auf die Welle stemmen, dennoch würde der Ami was den Topspeed-Vergleich betrifft erlieren: „Nur“ 282 km/h schnell macht der V8 den Power-Pickup. Ebenfalls erstaunlich: Schafft der M3 mit „nur“ 420 PS den Standard-Sprint in 4,9 Sekunden, braucht der SuperUte exakt die gleiche Zeit, trotz seiner 122 Mehr-PS. Die endgültige Entscheidung für oder gegen die Pickup-Rennsemmel, dürfte schließlich der Preis ausmachen: 63.000 Euro soll der SuperUte umgerechnet kosten und nur einer limitierten Stückzahl auf den Markt kommen.