Nissan GT-R AMS Alpha 12: Die spinnen, die Amis!

Die Rekord-News von US-Tuner AMS Performance reißen nicht ab. Konnten die Amis mit ihrem Nissan GT-R Alpha 12 bereits auf der 2011er Standing-Meile in Texas einen weiteren Rekord in Sachen Topspeed einheimsen (349 km/h), wollen die AMS-Jungs mit ihrem Monster-Godzilla dieses Jahr nochmals nachlegen.

Ein nun veröffentlichtes Video zeigt eine neuerliche Ausbaustufe ihres Alpha 12 mitNamen „Omega“, die es laut Dyno auf 1600 PS am Rad – genauer gesagt an allen vieren – bringen soll. Rechnet man eher konservativ eine Verlustleistung von 20 Prozent durch den Antriebsstrang hinzu, kommt man auf eine Motorleistung von knapp 1920 PS. Nicht schlecht für einen ehemals 3,8 Liter großen BiTurbo-V6 (Dank AMS nun mit 4,0 Litern Hubraum), der im Serientrimm zwischen 485 und 550 PS bringt (je nach Modelljahr). Gebaut wurde das fast 2000 PS starke Alpha-Tier für das 2012er TX2K-Krätfemessen (15. bis 18. März) in Texas. Hier muss sich das Viech gegen jede Menge Toyota Supra mit weit über 1000 PS, doppelt aufgeladene Lamborghini-Modelle und Urgewalten in Form von TwinTurbo-Vipers messen. Weitere Infos zum Wagen verspricht AMS Performance zu einem späteren Zeitpunkt nach dem TX2K nachzureichen.

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.