Toyota GT86 von TRD: Japanisches Haustuning

Unter dem Label TRD – Toyota Racing Development – findet sich im Hause Toyota alles, was mit Motorsport und Tuning-Zubehör der Serienmodelle zu tun hat. Jüngste Spielwiese der japanischen Experten für mehr Dynamik und einen aggressiveren Auftritt ist der erst kürzlich vorgestellte, zusammen mit Subaru entwickelte Toyota GT 86. Zwar ist der 200 PS starke Hecktriebler derzeit noch nicht auf dem deutschen Markt zu haben, aber schon jetzt können sich zukünftige Kunden zusätzlich auf jede Menge sportliches Zubehör freuen. Das TRD-Programm startet mit diversen Anbauteilen wie einem Frontspoiler, Seitenschwellern, einem Heckschürzen-Einsatz mit Diffusoroptik und einem Entenbürzel-Spoiler auf dem Kofferraumdeckel.

ZUR XXL-GALERIE

Es folgen eine vierflutige Abgasanlage, 18-Zoll-Alufelgen, eine vergrößerte Bremsanlage mit 355 Millimeter messenden Scheiben vorne (sechs Kolben) und 345ern hinten (vier Kolben). Des Weiteren bietet TRD eine vordere Domstrebe, Stahlflex-Bremsleitungen sowie ein 40-fach verstellbares Fahrwerk an und bestückt den Innenraum auch noch mit roten Akzenten und coolen Zusatzinstrumenten. Auf eine Leistungssteigerung muss allerdings zunächst verzichtet werden. Kein Wunder, dürfte es doch recht schwer fallen, dem Zweiliter-Saug-Boxer zusätzliche Pferdchen zu entlocken, ohne gleich auf einen aufwändigen Turbo- oder Kompressor-Umbau zurückgreifen zu müssen.