Na, noch einen „alten“ Porsche 911 997 Turbo in der Garage und auch der Suche nach etwas mehr Bumms? Dann schaut auf jeden Fall mal bei den Jungs von Wimmer Rennsporttechnik vorbei. Denn hier wird eurem 3,6-Liter-Boxer mächtig auf die Sprünge geholfen.

Desktop-Galerie

Nach dem Eingriff, bei dem zwei neue Turbolader, stärkere Zündkerzen, verstärkte Druckrohre und eine stärkere Benzinpumpe verbaut sowie eine neue Steuersoftware aufgespielt werden, bringt es der Motor auf stramme 840 PS und 870 Nm Drehmoment (Serie: 480 PS, 620 Nm). Damit er befreiter ausatmen kann, wurde zudem eine „Rennsport-Abgasanlage“ aus Edelstahl mit Klappensteuerung verbaut.

Wie schnell der Turbo-Fön nun für den Sprint auf Tempo 100 braucht, verrät Wimmer zwar nicht, doch eine Beschleunigung von 10,1 Sekunden auf 200 km/h hört sich schon mal recht zackig an. Der Topspeed soll auf 363 km/h ansteigen.

PORSCHE-997-TURBO-4

PORSCHE-997-TURBO-5 PORSCHE-997-TURBO-12

PORSCHE-997-TURBO-9

PORSCHE-997-TURBO-8 PORSCHE-997-TURBO-7

PORSCHE-997-TURBO-11