Duell in Russland: AMS Performance vs. Underground Racing

Sind die USA das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, das Land der Autoverrückten und Tuning-Boliden mit mehr als 1000 PS? Oder übernimmt Russland nun die Position des Eldorados von Tuning-Wahn und Geschwindigkeitssucht? Ein neues Video der Dragtimes-Jungs zeigt, dass jedenfalls keine Konkurrenz zwischen Ost und West besteht. Ganz im Gegenteil.

HIER FINDET IHR WEITERE DUELLE DER DRAGTIMES-JUNGS!

Denn zwar „duellieren“ sich hier schon wieder waschechte Russen auf russischen Autobahnen, doch ihre „Waffen“ sind einmal mehr Made in USA. Es treten gegeneinander an: Der 1500 PS starke Nissan GT-R Alpha12 von AMS Performance und der ebenfalls 1500 PS leistende Lamborghini Gallardo TwinTurbo von Underground Racing. Beide Modelle wurden mit hochoktanigem Rennsprit betankt und fahren mit maximalem Turbo-Boost. Beide Kontrahenten haben Allradantrieb, jedoch muss beim Lamborghini manuell geschaltet werden, der Nissan hat ein Doppelkupplungsgetriebe. Ein weiterer Unterschied ist die Antriebseinheit. Zwar leisten beide Wagen 1500 PS, doch während der Italo-Amerikaner auf einen 5,0-Liter-V10 vertraut, muss sich der Fahrer des Alpha12 mit einem ehemals 3,8 Liter großen, nun vier Liter messenden V6 begnügen.

Wer das zweifelsohne illegale Duell auf der russischen Autobahn gewinnt, bei dem selbst die Polizei „mit einbezogen“ wird, ist nicht ganz klar zu ermitteln. Fest steht jedoch: Bei einem der zahlreichen Duelle attestiert das GPS dem Nissan einen Topspeed von mindestens 360 km/h. Der Lamborghini wurde allerdings bei einem der vergangenen Unlim 500+ Events bereits mit mehr als 380 km/h gemessen – und das auf einer Distanz von gerade einmal 1,6 Kilometern. Auf der anderen Seite des großen Teiches traten in der Vergangenheit sogar schon die größten Ausbaustufen von AMS Performance und Underground Racing gegeneinander an. Mit jeweils über 2000 PS duellierten sich Gallardo TwinTurbo und GT-R Alpha Omega beim Standing Mile Event in Texas. Wer dieses Monster-Rennen gewonnen hat, lest ihr HIER!

Lust bekommen auf einen feinen Nippon-Racer? Dann viel Spaß beim Stöbern:

Toyota Supra Nissan 350Z (im Test)
Toyota Celica ab 150 PS Nissan 350Z Roadster
Subaru Impreza WRX STi (im Test) Nissan 370Z (im Test)
Subaru Impreza WRX STi bis 20k Nissan 370Z Roadster
– Mitsubishi Lancer Evo bis 20k Nissan 200 SX
– Mitsubishi Lancer Evo (im Test) Nissan 300ZX
Mitsubishi 3000GT Nissan Skyline
Nissan GT-R bis 75k Nissan GT-R (im Test)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.