Ob die Jungs von Speed Warehouse wohl Langeweile hatten? Oder wie kommt man sonst auf die Idee, den Motor aus einer Dodge Viper in eine Toyota Supra zu verpflanzen? Immerhin bietet der Dreiliter-Sechszylinder des Japaners doch wohl genug Tuning-Potenzial. Aber hej, wir haben auch schon einen Chevy-V8 in einer Supra gesehen, also was soll’s ….

Der 8,3-Liter-V10 des amerikanischen Musclecars wurde von SWH zudem mit zwei Turbos versehen, weshalb das Aggregat nun an der 1.000-PS-Hürde kratzt. Doch leider wird diese Power nicht für die Längs-, sondern für die „Querbeschleunigung“ genutzt – denn die weltweit erste „Vipra“ ist in erster Linie ein Driftspielzeug.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.