VW T5 TH2RS: Schnellster Bus der Welt bei mobile.de

Gefällt mir überhaupt nichtGefällt mir nichtKeine MeinungGefällt mir gutGefällt mir sehr gut (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5) Sternen
Loading ... Loading ...

unbenannt-1

Bild 1 von 14

Was hier so bitterböse aus der Halle blinzelt ist der schnellste Bus der Welt, schafft 310 km/h und steht derzeit bei mobile.de zum Verkauf – für 178.500 Euro.

Wer mit seinem Porsche 911 Porsche Turbo mit 300 km/h auf der linken Spur unterwegs ist, der hat nur wenig Sorgen, von der Spur geblitzt zu werden. Wenn jedoch dieses hier zum Verkauf stehende Monster im Rückspiegel auftaucht, dann tut der Einsatz der Fernlichtfunzeln gar nicht Not. Nur zu gern macht der Porsche-Fahrer Platz, um zu sehen, was zum Teufel da angeschossen kommt. Es handelt sich um den TH2RS der Firma TH Automobile, den „schnellsten Bus der Welt“, von dem selbst Rallye-Legende Walter Röhrl sagt, es sei das „beste Auto der Welt“.

Eben dieser Wagen steht nun bei der Internet-Börse mobile.de im Kundenauftrag zum Verkauf und soll 178.500 Euro bringen. Viel Geld für einen VW T5? Eigentlich schon, für den TH2RS aber keineswegs. Denn dieses Monster hat nicht mehr viel mit dem Lastenesel aus Wolfsburg gemeinsam. Angefangen beim Porsche-Motor aus dem 996 Turbo, der von Tuner 9ff auf 780 PS gebracht wurde, über den Heckantrieb bis zum extrem modifizierten Cockpit ergibt sich in der Summe ein furchteinflößendes Gesamtkunstwerk.

Wer den 2150 Kg „leichten“ Extrem-T5 von der Leine lässt, der soll in 4,4 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis fast 311 km/h Topspeed geschossen werden. Im Verkaufstext heißt es außerdem: „Der Fahrersitz und die Pedalerie sind in der Mitte positioniert. Vier Vollschalensitze runden den konsequenten Rennwagen Eindruck ab. Ein stufenloses Luftfahrwerk(H&R) bietet beste Renn-Performance. Ein Drexler-Sperrdifferential ermöglicht beste Traktionswerte. Die 6-Kolben Bremszange mit 390mm Bremsscheibe vorn und die 4-Kolben Bremszange mit 365mm Bremsscheibe hinten sind die Sicherheitsgaranten für extrem schnelles Fahren.“

Wer nun immer noch der Meinung ist, knapp 180.000 Euro für solch ein Geschoss seien zu viel, der kann sich in folgendem Video davon überzeugen, welches Potenzial in diesem Hulk auf Rädern steckt. Allerdings macht es auch ein wenig nachdenklich, dass mit eben diesem hier zum Verkauf stehenden Wagen schon solche „Späßchen“ veranstaltet wurden.

Das könnte Euch auch interessieren