Fisker Atlantic als Hybrid-Alternative zum Audi A5?

fisker-atlantic-wallpaper-4

Bild 1 von 9

Das Hybrid-Flaggschiff der US-Firma Fisker bekommt einen kleinen Bruder. Der Fisker Atlantic wird auf der New York Auto Show (6. bis 18. April) seine Weltpremiere feiern soll preislich unterhalb des Audi A5 angesiedelt sein.

Für unter 50.000 US-Dollar soll der viertürige Atlantic angeblich angeboten werden und damit nur halb soviel kosten wir der Karma. Diese Preispolitik soll Fisker als Anbieter von Nischen-Modellen zu so etwas wie einem Massenhersteller machen. Denn das Konzept des Atlantic überzeugt: Ein Elektromotor treibt die Hinterräder an, bei Bedarf springt ein kleiner Vierzylindermotor als Range-Extender ein und lädt die Batterien. So wird nicht nur die Reichweite erhöht, auch die Angst der Kunden, mit leerem Akku in der Pampa liegen zu bleiben, wird minimiert. Optional soll später auch eine Allrad-Variante angeboten werden. Wie stark E-Motor und Range-Extender sein werden und welche Fahrleistungen zu erwarten sind, verriet der ehemalige BMW- und Aston Martin-Designer Henrik Fisker leider noch nicht.

Audi A5 TDI im Angebot:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie: