Moscow Unlim 500+ Mai 2012: Neue Bestmarke

moscow-unlim-500-mai-2012-10

Bild 1 von 245

Aua aua, dass klingt aber böse und dürfte den Kandidaten des 2012er Meilen-Rennens in Groß Dölln einen gehörigen Schrecken versetzt haben: Der Lamborghini Gallardo Nera TwinTurbo von US-Tuner Underground Racing hat beim Moscow Unlim 500+ einen neuen, sensationellen Topspeed in den Asphalt gebrannt.

Hier geht’s zur XXL-Galerie!

Stramme 387,51 km/h standen am Ende der rund 1,6 Kilometer langen Strecke auf dem unbestechlichen GSP-Messgerät. Damit stellte der Besitzer dieses knapp 1500 PS starken Monsters eine neue Bestmarke bei dem spektakulären Meilen-Rennen in Russland auf. Weil der Fahrer einfach noch etwas länger auf dem Gas blieb, sieht man im Video (weiter unten) außerdem, dass selbst die 400-km/h-Hürde mit diesem brutal getunten V10-Stier fällt. Und auch auf dem zweiten Platz der stetig fortgeschriebenen Liste der Besten hat sich etwas getan. Denn hier findet sich nun mit 349 km/h Topspeed der bereits aus früheren Rennen bekannte Nissan GT-R (R35) Mk.1 Boostlogic Godzilla von „Sanchez 77“ wieder. Der mächtig aufgemöbelte GT-R verbesserte sich damit um zwei Plätze. Bei diesem Geschoss fehlen bislang noch die Leistungswerte, doch anscheinend wurde nach dem letzten Event von ein paar Monaten noch einmal kräftig nachgewürzt. Deutlich mehr als 1000 PS dürfte der aufgeladene V6 aber wohl auf die Matte bringen. Ganz neu eingestiegen (also zum ersten mal bei den Unlim 500+ Events dabei) ist der Porsche 911 GT2 1150 Garrett vom deutschen Tuner 9ff. Der 1150 PS starke Renner mit Fahrer „Kentusha“ am Steuer donnerte mit 345 km/h über die Zielgrade und belegte damit einen sehr guten fünften Rang (alle weiteren Platzierungen finden Sie hier!)

Zumindest diesen – Fünftplazierten – hätte der Gewinner des ersten deutschen Meilen-Rennens von 2011 allerdings weggeputzt. Denn Yalle Belen schaffte mit seiner Toyota Supra auf dem ehemaligen NVA-Flugplatz in Groß Dölln immerhin 347 km/h. Sollte man sich beim 2012er Event am 7. Juli auf ein Fernduell mit den Russen vom Unlim 500+ einlassen, müssen die deutschen Teilnehmer aber wohl nochmals nachlegen. Wir sind gespannt  und beim deutschen Rennen im Juli natürlich sind wir auch wieder live dabei.

Lamborghini Gallardo bis 100.000 Euro im Angebot:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie: