Porsche 918 Spyder mit neuer Rekordzeit auf der Nordschleife

Porsche-918-Spyder-(2)

Nicht nur, dass Porsche auf der IAA nun endlich die Serienversion des neuen 918 Spyder präsentiert, die Schwaben legen gleich noch eine neue Rundenbestzeit auf der Nordschleife oben drauf (Video unten).

IAA 2013: Das erwartet euch außerdem

In sagenhaften 6:57 min. donnerte Marc Lieb mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 179,5 km/h über die 20,6 Kilometer lange Strecke in der Eifel. Neben ihm waren auch Walter Röhrl und Porsche-Testfahrer Timo Kluck im knapp 900 PS starken 918 Spyder zur Zeitenjagd angetreten. „Alle drei Fahrer waren mit beiden eingesetzten 918 Spyder bei jeder Runde schneller als der bestehende Rekord und bestätigten mehrfach Rundenzeiten von unter sieben Minuten“, so Porsche.

Beide eingesetzten Wagen waren mit dem optionalen „Weissach-Paket“ bestückt, das ersten Berichten zufolge einen satten Aufpreis von 50.000 Euro nach sich zieht. Dafür sinkt das Gewicht um knapp 35 Kilogramm und der Wagen wird weiter zugespitzt.

Die Konkurrenz: Alles zum McLaren P1

Was bleibt ist die Frage, wie lange die sensationelle Rundenzeit von Porsche Bestand hat. Denn schon im Mai dieses Jahres drang das Gerücht um eine nochmals deutlich bessere Rundenzeit des neuen McLaren P1 an die Oberfläche. Von einer 6:33,26 min. war da die Rede. Nun ja, wir werden sehen.

Zum Porsche 918 Spyder:
Angetrieben wird der 918 Spyder von einem Hybrid-System bestehend aus einem 4,6 Liter großen V8 mit rund 600 PS Leistung und zwei Elektromotoren – einer an der Vorder- und einer an der Hinterachse. Diese leisten zusammen gute 285 PS (156 PS hinten, 129 PS vorn), was aufaddiert eine theoretische Gesamtleistung von über 880 PS ergibt. Die Leistungsabgabe wird somit variabel auf beide Achsen und über das bekannte Siebengang-PDK erfolgen. So sprintet der leer 1650 Kilogramm schwere Zweisitzer in 2,8 Sekunden auf 100 km/h. Nichtmal fünf Sekunden später sind 200 km/h erreicht und schon nach 22 Sekunden kratzt die grüne Tachonadel an der magischen 300 km/h-Marke. Schluss ist dann aber noch lange nicht. Den Angaben von Porsche zufolge sollen 345 km/h möglich sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.