Die Bezeichnung „Supercar“ reicht bei den Autos von Koenigsegg nicht mehr aus, weshalb die Schweden für das derzeitige Topmodell One:1 kurzerhand die Gattung der „Megacars“ aus dem Boden schufen. Auf dem Genfer Autosalon, der nächste Woche startet, werden mit dem Agera RS ein Modell unterhalb des One:1 und mit den ersten beiden Regera-Kundenfahrzeugen zwei solcher „Megacars“ präsentiert.

Der Agera RS trägt den Beinamen Gryphon und nimmt damit Bezug auf eine Sagenkreatur mit dem Kopf eines Löwen auf dem Rumpf eines Adlers. Nun gut, mit gänzlich geöffneten Türen und Hauben erinnert es uns mehr an einen Transformer und ähnlich leistungsstark ist der Agera RS auch: Der Biturbo-V8 aus der Koenigsegg-Schmiede leistet 1.360 PS und wiegt leer (aber inklusive aller Flüssigkeiten) 1.395 Kilogramm. Das Leistungsgewicht liegt damit nur knapp unter dem des One:1. Das Hardtop ist abnehmbar und passt exakt in den Stauraum unter der Fronthaube.

 

The Agera RS ‚Gryphon‘ looks amazing in any situation but I couldn’t resist capturing it looking super-spectacular in ‚full colour‘ as we drove it into the Geneva Motor Show

Posted by Koenigsegg Automotive AB on Montag, 6. März 2017

Mit den ersten beiden fertiggestellten Koenigsegg Regera feiern die Schweden nach eigenen Angaben einen Meilenstein in ihrer Geschichte. Es ist ja schließlich auch schon zwei Jahre her, dass Koenigsegg den Hybridsportler in Genf der Öffentlichkeit präsentierte. Die Kombination aus dem bekannten Twinturbo-V8 und insgesamt drei Elektromotoren soll eine Leistung von 1.500 PS und ein Drehmoment von 2.000 Newtonmetern ergeben. Die elektrische Spannung beträgt erstmalig in einem Straßenfahrzeug 800 Volt, alleine die drei Elektromotoren generieren für sich bereits 670 PS. In weniger als zehn Sekunden soll der Regera 300 Km/h erreichen, unter zwanzig Sekunden benötigt er für 400 Km/h – ob mit oder ohne Hardtop spielt dabei keine Rolle, wie Koenigsegg noch einmal unterstreicht. Die Kraft geht ausschließlich an die Hinterräder, die zur Gänze aus Carbon gefertigt werden.

Neben Agera RS Gryphon und Regera wirft Koenigsegg ab dem 9. März in Halle 1 auch noch einen Blick zurück in seine Geschichte: hier wird noch einmal der CC8S zu sehen sein.

Sagt uns Eure Meinung in den Kommentaren! Wir antworten garantiert und geben auch unseren Senf dazu!

Ähnliche Beiträge