Knapp zwei Wochen vor der Pekinger Automesse wurde nun das neue BMW M2 Competition Coupé erstmals vollständig geleaked. Im BMW Blog Slowenien kamen die Bilder zuerst online und zeigen einen finalen M2, der sich schick macht um in China auf Käuferfang zu gehen. Knallige Farben rahmen das Coupé ein, Rauch steigt auf und überhaupt werden wir viel an The Fast and the Furious erinnert.

Neben den ersten Bildern des BMW M2 Competition gibt es nun auch eine Bestätigung dazu, was unter der Motorhaube so arbeitet. In der Tat haben die Münchner den S55 BiTurbo-Sechszylinder aus dem BMW M4 übernommen der im kleinen Bruder fortan stolze 410 leisten wird. Maximal 550 Newtonmeter Drehmoment stemmt der Reihensechser an die Hinterachse, der Automatik-Spurt auf Tempo 100 soll in gut 4,2 Sekunden vollzogen sein. Ob es ein Handschaltgetriebe in der Competition-Version geben wird ist indes weiter unklar.

Optisch setzt München auf bewährtes und hübscht den BMW M2 Competition nur an wenigen Stellen deutlich auf. Die Außenspiegel sind genauso vom M4 übernommen wie die Sportsitze im Innenraum. Einziger Unterschied hier: die M2 Stickerei, statt dem M4 Logo. Weiter erkennen wir einen roten Start-Knopf und am Lenkrad die Bedienknöpfe M1 und M2 was darauf schließen lässt, dass man hier seine manuellen Setups speichern kann.

Der neue BMW M2 Competition wird voraussichtlich ab Mitte des Jahres in Deutschland verfügbar sein und den bisherigen M2 ablösen. Ob auch der kleine Bruder des M3/M4 von der Abgasproblematik bei der Einführung der neuen Euronom 6 d-temp ab September 2018 betroffen sein wird, bleibt offen. Ohnehin gehen wir davon aus, dass der BMW M2 Competition – obwohl er keiner offiziellen Limitierung unterliegt – nur eine begrenzte Zeit verfügbar sein wird.

Quelle: BimmerToday