Tuner Renntech aus den Vereinigten Staaten von Amerika hat sich besonders durch das massive Tuningangebot für die Modelle von Mercedes-Benz einen Namen gemacht. Wer erinnert sich nicht gerne an das Rekordauto SLR oder an den 850 PS starken Pampersbomber E 63 AMG zurück? Auch an den AMG GT S haben sich die Amerikaner schon herangewagt und aus dem Vierliter-V8-Biturbo mehr als 700 PS kitzeln können. Doch nun wartete eine neue Herausforderung auf sie: der Mercedes-AMG GT R mit bereits serienmäßig nicht gerade wenigen 612 PS aus eben jenem Vierliter-V8.

Da sollte doch auch eine Acht ganz vorne möglich sein, oder? Aber ja, die magische 800er-Marke wurde von den Renntech-Jungs sogar weit überschritten. Nach einem Upgrade auf größere Turbolader, dem Einbau eines 200-Zellen-Kats sowie einer verbesserten Ansaugung durch einen neuen Luftfilter liegen nun sagenhafte 825 PS an der mitlenkenden Hinterachse des Renntech AMG GT R an. Das Doppelkupplungsgetriebe wurde mit verstärkten Kupplungen versehen, um nicht nur die gestiegene Leistung, sondern auch das höhere Drehmoment von 850 Newtonmetern (Serie: 730 Nm) auszuhalten.

Die Optik des Renntech Mercedes-AMG GT R wird von einem Aero-Paket mit Frontflaps, Seitenschwellern, Diffusor und größerem Heckflügel abgerundet. Passend dazu spendierte man dem Zweisitzer mattschwarze Felgen von Vossen in 19 Zoll vorn und 20 Zoll hinten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.