Es ist nicht ganz ein Jahr her, als wir an dieser Stelle den im guten alten Jon Olsson-Stil modifizierten Rolls-Royce Wraith präsentierten. Das Luxuscoupé wurde umfangreich bei Absolute Motors in den Niederlanden an die Bedürfnisse des Skistars angepasst. Der mittlerweile zum Markenzeichen gewordene Camouflage-Look, der Dachaufbau, insgesamt ein sehr böses Äußeres, wenngleich wenig an die bisherigen Highlights der langen Autokarriere von Olsson in Form von Audi RS6 (wir erinnern uns) und Lamborghini Gallardo herankommt.

Mit dem 2015 erstzugelassenen Wraith ist Olsson insgesamt rund 13.000 Kilometer unterwegs gewesen. Der 6,6 Liter große V12 wurde von ursprünglich 630 auf satte 810 PS aufgeblasen, der handgefertigte Abgasstrang von Quiksilver entlockt ihm dabei den womöglich lautesten Rolls-Royce-Klang, der jemals von einem Dezibelmessgerät aufgezeichnet wurde. Hinzu kommen 24-Zoll-Felgen, der Dachaufbau samt LED-Zusatzscheinwerfern sowie besagte Folierung in Camouflage-Optik (Originalfarbe Gunmetalgrey). Der Preis für das außergewöhnliche Gefährt? Gar nicht mal so heiß – satte 275.000 Euro möchten die Freunde von Auto Leitner aus der Niederlande für „George“ haben. Was ungefähr dem Preis eines nagelneuen Wraith frisch aus der Fabrik entspricht.

Galerie

Bilder: Jon Olsson

Quelle: Auto Leitner

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.