Volvo S60 Polestar Performance Concept: Na wartet M3 und RS4

volvo-s60-polestar-performance-concept-2012-4

Bild 1 von 5

Bei fast bescheidenen 304 PS endet das Leistungsspektrum der Volvo S60-Palette. Immerhin dem BMW 335i oder dem Audi S4 können die Schweden so (fast) noch Paroli bieten – zumindest in Sachen PS-Leistung. Im Kreis von M3 und RS4 durften die Schweden aber bislang nicht mitspielen. Doch das könnte sich schon bald ändern.

Denn Volvos Motorsportabteilung hat zusammen mit dem schwedischen Haus-und-Hof-Tuner Polestar eine echte Power-Variante des S60 auf die Beine gestellt. Die Limousine hört auf den Namen S60 Polestar Performance Concept und zeigt das Potenzial des schneidigen Schwedenhappen. Die nordische Kooperation gibt allerdings zu bedenken, dass es sich beim gezeigten Modell lediglich um ein Einzelstück handele, ein entsprechendes Interesse vorausgesetzt, aber eine Kleinserie gebaut werden könnte. Und wer weiß, vielleicht fließen die gewonnen Erkenntnisse dann auch in eine etwas zahmere Variante, die dann allerdings regulär beim Händler um die Ecke zu bestellen ist.

Und das wäre gar trefflich, denn das gezeigte Concept-Car hat den aus dem S60 T6 bekannten Dreiliter-Turbo-Sechszylinder unter der Haube, der dank tiefgreifender Veränderungen nun satte 508 PS und 575 Newtonmeter bereitstellt. Losgelassen wird diese Kraft über einen modifizierten Allradantrieb mit verbesserter Haldex-Kupplung. In gerade einmal 3,9 Sekunden soll’s auf Tempo 100 und dann weiter bis über 300 km/h Topspeed gehen. Geschaltet wird über eine manuelle Sechsgang-Box, die Bremsen wurden durch größere Brembo-Derivate ersetzt und das Fahrwerk wurde ebenfalls stark überarbeitet. Außerdem wurde der Limousine ein dezentes Bodykit mit 20 Millimeter breiteren Kotflügeln, neuen Schürzen und Schwellern sowie einem Heckdiffusor spendiert.

Zieht man nun von dem Komplettpaket des S60 Polestar Performance Concept das „Übertriebene“, „Extreme“ ab, dann bleibt tatsächlich ein möglicherweise rund 420-450 PS starker Schwede übrig, der sich dann trefflich mit der deutschen Konkurrenz messen könnte.

Hier die Modifikationen des EInzelstücks noch mal im Überblick:

Engine


  • Volvo T6 inline six (B6304T4)
  • 508 hp @ 6500rpm
  • 575Nm @ 5500rpm
  • Max rpm: 7100
  • Modified cylinder head and combustion chambers
  • Modified inlet manifold and air intake
  • Special manufactured conrods
  • Garret 3171 turbo
  • Ferrita 3.5” stainless steel exhaust system

Drive train


  • Reinforced M66C (close ratio) manual 6-speed gear box.
  • Haldex E-LSD in rear
  • Haldex Gen4 XWD

Chassis


  • Tires 265/30R19
  • Rims Polestar 9,5X19”
  • Chassis lowered 30mm
  • Öhlins 3- way shock absorbers
  • Reinforced anti-roll bar front and rear
  • Track width increased 20 mm front and 40 mm rear
  • Polestar-tuned EHPAS steering
  • Stabilising X- members, front and rear.
  • Modified control-arms with uniballs front and rear.
  • Reinforced  bushings in sub-frame and control-arms
  • Modified engine mounts

Weight


  • Total weight 1640kg and  optimized weight distribution

Brakes


  • Front Polestar-Brembo 6 piston calipers, 380 mm ventilated discs
  • Rear Polestar-Volvo calipers, 302 mm ventilated discs
  • Brake cooling air intakes from front

Aerodynamics


  • Based on tests in Volvo’s wind-tunnel
  • Lowered front splitter and larger rear spoiler to reduce high speed lift
  • Carbon fiber diffusor
  • Body 20 mm widened front and rear

Interior


  • Polestar designed seats with increased support. Alcantara on all functional areas steering wheel, gear knob, and seats to ensure maximum grip.
  • Centre console lowered for optimised gear-lever ergonomics.

 

Volvo S60 T6 im Angebot:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie: