Oh nein, mit diesem SUV ist nicht zu spaßen. Und damit meinen wir nicht die Power des Turbo-V8-Aggregats, das aus vier Litern Hubraum stolze 600 PS und 800 Nm Drehmoment generierte und das gewaltige Trum in 3,8 Sekunden auf Tempo 100 bringen soll. Auch der Sprint auf Tempo 200 in 13,7 Sekunden und der Topspeed von 305 km/h sind zwar echte Ansagen, aber mit diesen Eckdaten können auch andere SUVs punkten.

Audi RS Q8: Unter acht Minuten auf der Nordschleife

Vielmehr ist es die Tatsache, dass es des Audianern gelungen ist, dieses gewaltige Schiff in 7:42.253 Minuten über die Nordschleife zu zirkeln. Zugegeben, es handelte sich hierbei um einen Prototypen, aber wesentlich langsamer dürfte das Serienmodell wohl auch nicht sein. Für ausreichend Negativbeschleunigung sorgen in jedem Fall 420 Millimeter messende Scheiben vorn und 370er hinten (zehn Kolben-Bremssättel). Optional verbeißen sich die Bremssättel in eine Keramik-Brmese mit 440 Millimetern und 370 Millimetern Durchmesser (vorne/hinten).

Neben diesen beeindruckenden Werten muss Audi aber natürlich auch den Flottenverbrauch im Blick haben, weshalb der RS Q8 mit einem Mildhybrid-System (MHEV) daherkommt. Ohne weiter darauf eingehen zu wollen, nur so viel: Jede Menge hochgerüstete Technik sorgt dafür, dass der Verbrauch um 0,8 Liter/100 Kilometer sinkt. Dem gleichen Ziel unterworfen ist die Zylinderabschaltung, die bei mittlerer Last und Drehzahl eingreift. Wir sind uns allerdings ziemlich sicher, dass den Besitzern dieses Geschosses der Verbrauch zu 100% schei***egal ist. Schließlich steht der neue Audi RS Q8 mit rund 127.000 Euro in der Liste und ob er nun 10, 15 oder 25 Liter verbraucht, spielt da nur eine untergeordnete Rolle.

Hecklastiger-Allradantrieb und Platz für IKEA-Einkäufe

War sonst noch was? Ach ja: Geschaltet wird über eine Achtgang-Automatik, angetrieben werden natürlich alle vier Räder, die Kraftverteilung liegt bei 40:60 (vorne/hinten), bei Bedarf kann bis zu 70 Prozent nach vorne und 85 Prozent nach hinten gesteuert werden. Außerdem gibt’s ein mechanisches Mittendifferenzial (Planetengetriebe) sowie eine radselektive Momentensteuerung und die Allradlenkung oben drauf.

Auf den Händlerhof rollt der neue Audi RS Q8 schon im ersten Quartal 2020 und wer auf dem Nachhause-Weg vom Händler noch kurz bei IKEA vorbeifährt, kann dank des maximalen Kofferraumvolumens von 1.755 Litern gleich mal ein paar neue Schrankteile oder ein paar neue Kommoden mitnehmen.

Galerie